Beim Heimspiel gegen den FSV Zwickau (Sa., 14 Uhr) dürfen wieder Zuschauer in die Arena des MSV Duisburg. Eine Sache vermisst Trainer Torsten Lieberknecht jedoch.

3. Liga

MSV: Lieberknecht vermisst die Kurve - Ultras bleiben fern

Justus Heinisch
24. September 2020, 15:30 Uhr
Die Fans des MSV Duisburg. Foto: Michael Dahlke

Die Fans des MSV Duisburg. Foto: Michael Dahlke

Beim Heimspiel gegen den FSV Zwickau (Sa., 14 Uhr) dürfen wieder Zuschauer in die Arena des MSV Duisburg. Eine Sache vermisst Trainer Torsten Lieberknecht jedoch.

Am Donnerstagmittag um 13 Uhr gingen bereits rund 3.200 Tickets über die virtuelle Ladentheke, wie der MSV Duisburg mitteilte. Zum ersten Mal seit Monaten werden beim Heimspiel gegen den FSV Zwickau am Samstag  wieder Fans in der Duisburger Arena sein. 6.300 Zuschauer wären insgesamt erlaubt.

Darüber freut sich MSV-Coach Torsten Lieberknecht, natürlich. Doch die Begeisterung hält sich bei dem 47-jährigen Pfälzer in Grenzen. "Es gibt immer ein Herz in einem Stadion und das ist die Kurve. Und die fehlt noch", sagte er auf der virtuellen Medienrunde vor dem Heimspiel. "Deswegen wünsche ich mir, dass bald alle wieder reindürfen. Wohlwissend, dass es leider lange, lange dauern wird aufgrund der Situation."

Derweil hat sich die Duisburger Ultra-Gruppe "Kohorte" zu der Teilzulassung von Fans in die Stadien geäußert. Auf ihrem Infoblog erklärte die Gruppierung, dass sie sich noch nicht in der Lage dazu sieht, die Partien "wie gewohnt im Stadion zu verfolgen".

Das komplette Statement im Wortlaut

Hallo Zebras,

nachdem wir den Re-Start des Ligabetriebs in der letzten Saison stark kritisiert haben, stehen wir mit der teilweisen Zulassung von Zuschauern in deutschen Sportstätten vor der nächsten schwierigen Frage: Reingehen oder nicht.

Die Unterstützung unseres Vereins bei allen Pflichtspielen ist DER Kernpunkt unserer Gruppenphilosophie. Jedes Spiel, das wir verpassen, schmerzt!

Aber: wir sehen uns in der jetzigen Situation mit den aktuell vorgestellten Rahmenbedingungen noch nicht in der Lage, die Spiele unserer Zebras wie gewohnt im Stadion zu verfolgen.

Die Gründe dafür sind genauso komplex, wie es die Gesamtsituation seit Beginn dieser verkackten Pandemie ist und lassen sich nicht auf das eine oder andere Argument festnageln.

Fakt ist: So sinnvoll die einschränkenden Maßnahmen auch erscheinen; in ihrer Gesamtheit (massiv reduzierte Ticketkontingente, Gästefanverbot, Sicherheitsabstand, personalisierte Tickets etc.) zerstören sie sämtliche unserer Vorstellungen von einem gelungenen Spieltag fast vollständig, sodass wir uns für diesen Schritt entschieden haben.

In dieser Zeit, in der sich täglich neue Meldungen zur Corona-Entwicklung überschlagen, ist das eine vorläufige Bestandsaufnahme. Wir werden das Geschehen weiterverfolgen und für uns regelmäßig neu einordnen, um unsere Entscheidung ggf. an aktuelle Geschehnisse anzupassen.

In jedem Fall sind wir uns aber der finanziellen Notwendigkeit des Kartenverkaufs für unseren Verein bewusst. Wir werden deshalb alle Möglichkeiten ausnutzen, unseren Beitrag zu leisten - abhängig von den Möglichkeiten, die der MSV Duisburg bereitstellt (z.B Geistertickets) und selbstverständlich ohne freie Plätze im Stadion zu blockieren. Wir möchten all diejenigen, die sich auch gegen den Stadionbesuch entscheiden, dazu aufrufen, das Gleiche zu tun.

Bleibt Gesund - Vorwärts Zebras!

Kohorte Ultras

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

25.09.2020 - 19:07 - Alt Zebra

Wenn ich so einen Unsinn Lese wären das Richtige Fans würden sie jetzt den MSV unterstützen mit ihrer Anwesenheit.Die haben doch nur Angst das sie durch die Personalisierten Tickets sich nicht mehr daneben benehmen können mit Pyros und Unsinnigen Spruchbändern.Die Reden sich ihren schwachsinn auch noch schön und bekommen hier auch noch eine Plattform dafür geboten.Sollten nicht alle Tickets Verkauft werden schaden sie dem MSV der jeden Cent braucht.Und das jeder ein Geisterticket für jedes Heimspiel Kauft halte ich für ein Gerücht wodurch sie sich nur ins gute Licht stellen wollen.Ich hoffe das jetzt endlich die Pyro Idioten weg sind die denn MSV viel Geld Kosten.

Beitrag wurde gemeldet

24.09.2020 - 20:26 - El Beppo

Grundphilosophie am Arsch. Diese "echten" Fans wollen Fußball nur nach ihren Vorstellungen und demonstrieren gegen die Maßnahmen auf Kosten der ach so wichtigen Unterstützung der Manschaft im eigenen Stadion.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

24.09.2020 - 18:29 - Überdingen

Da sind wir uns mal einig;)

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

24.09.2020 - 17:56 - lapofgods

Für mich - etwas überraschend - auch ohne Details eine gut begründete und nachvollziehbare Aussage. Weit besser als so Parolen wie "Alle oder keiner". Kann man so stehen lassen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.