Drei Oberligisten hat Landesligist SV Burgaltendorf bereits aus dem RevierSport-Niederrheinpokal gekegelt. Nun wartet Rot-Weiss Essen im Viertelfinale. 

RS-NR-Pokal

Mega-Los RWE: Gelingt dem Pokalschreck die nächste Sensation?

31. Oktober 2019, 11:40 Uhr

Foto: Thorsten Tillmann

Drei Oberligisten hat Landesligist SV Burgaltendorf bereits aus dem RevierSport-Niederrheinpokal gekegelt. Nun wartet Rot-Weiss Essen im Viertelfinale. 

Union Nettetal, SF Baumberg und zuletzt den FC Kray - drei Oberligisten hat der SV Burgaltendorf im diesjährigen RevierSport-Niederrheinpokal bereits auf dem Gewissen. Als einziger Landesligist hat der SVA so ein Ticket für die Runde der letzten Acht gelöst. 


Dort wurde dem Favoritenschreck nun Rot-Weiss Essen zugelost. Neben RWO der einzige verbliebende Regionalligist im Wettbewerb - und natürlich der Top-Favorit auf den Titel. Nach dem Achtelfinal-Erfolg gegen den FC Kray hatte Trainer Julian Engelmeyer bereits RWE als Traumlos angegeben. Er wurde erhört.  

Burgaltendorfs Sportleiter Oswald: "RWE hat einen Kader mit Drittliga-Format"

"Mit Rot-Weiss haben wir unseren absoluten Wunschgegner bekommen", freut sich auch der Sportliche Leiter Jörg Oswald auf RS-Nachfrage. "Die Jungs haben sich dieses Spiel mit ihren Leistungen in den ersten Runden verdient." Als klassentieferer Verein hat Burgaltendorf eigentlich Heimrecht.

Doch der SVA wird auf die für Ende November anberaumte und noch nicht genau terminierte Begegnung auf sein Heimrecht verzichten. Erstens, weil die Anlage an der Windmühle zu klein ist. Außerdem wolle man den Spielern die Atmosphäre im Stadion Essen nicht vorenthalten. Oswald bestätigt. "Wir wollen an der Hafenstraße spielen."

Genauso hatte es bereits die Spvg Schonnebeck gehandhabt, die am Mittwochabend zwecks Achtelfinale bei RWE gastierte - und mit 0:9 verprügelt wurde. Für Oswald ein "bitteres Ergebnis, mit dem ich im Vorfeld so nicht gerechnet hatte". Dennoch sieht der Sportleiter seine Mannschaft nicht chancenlos - aber natürlich in der Außenseiterrolle. "Wir fahren nicht dorthin, um in den Himmel zu schauen", betont er. "Wir wollen uns möglichst gut verkaufen, müssen aber realistisch sein. RWE hat einen Kader mit Drittliga-Format."

In der Liga läuft es nicht rund

Während es im Pokal bei den Essenern in dieser Spielzeit blendend läuft - am Dienstag zog Burgaltendorf auch noch ins Halbfinale des Kreispokals ein (6:1/TuS Essen-West) - stottert der Motor in der Liga. "Die Mannschaft hat leider zwei Gesichter", sagt Oswald, der sich ein wenig fühlen müsste, wie auf der Achterbahn.

Schwacher Saisonstart, dann Siegesserie - und zuletzt drei Pleiten am Stück. Nach 13 Spieltagen steht der SVA auf Rang neun, vier Punkte über der roten Zone. Oswald mahnt: "Wenn wir jetzt keinen Zwischenspurt einlegen, stehen wir am Ende der Hinrunde im Abstiegskampf."

Sonntag steht ein schweres Auswärtsspiel beim Aufstiegs-Mitfavoriten FSV Duisburg an. "Dort hängen die Trauben hoch für uns", sagt der Sportliche Leiter. Er weiß aber auch: "An einem guten Tag können wir gegen jeden gewinnen." Das wird sich dann ja spätestens gegen RWE zeigen...

Die Paarungen im Viertelfinale
Meerbusch - 1. FC Kleve
SV Burgaltendorf - Rot-Weiss Essen
1. FC Bocholt - Rot-Weiß Oberhausen
SSVg Velbert - TVD Velbert


So lief das Achtelfinale im RevierSport-Niederrheinpokal
Mittwoch, 9. Oktober 2019
FSV Duisburg - TSV Meerbusch 2:4
Rather SV - TVD Velbert 0:2
1. FC Bocholt - Wuppertaler SV 5:4 n.E.

Mittwoch, 16. Oktober 2019
TuRU Düsseldorf - Rot-Weiß Oberhausen 0:4
SC Kapellen-Erft - 1. FC Kleve 2:3 n.V.

Mittwoch, 23. Oktober 2019
SSVg Velbert - VfB 03 Hilden 2:0

Donnerstag, 24. Oktober 2019
SV Burgaltendorf - FC Kray 3:1

Mittwoch, 30. Oktober 2019
SpVg Schonnebeck - Rot-Weiss Essen 0:9

Kommentieren

31.10.2019 - 12:39 - Hallodriho

Tja wieder ein schweres Los für RWE. Mir wäre jetzt mal ein leichterer Gegner wie Grün-Weiß, ach sorry Rot-Weiß Oberhausen lieber gewesen. Aber man kann sich seine Gegner ja leider nicht aussuchen.

RWE der Topfavorit der Liga
RWE die Übermannschaft
RWE der absolute Champion der RL West (nicht wahr Frankiboy51?)

31.10.2019 - 12:35 - Rattenfänger

Dieser Kommentar wurde entfernt.

31.10.2019 - 12:04 - Frankiboy51

Toi, Toi, Toi
Auch wenn der scheinbar nicht kenntnisreiche Burgaltendorfs Sportleiter Oswald sagt: "RWE hat einen Kader mit Drittliga-Format"