Kevin-Prince Boateng wechselt zum spanischen Tabellenführer FC Barcelona. Die Katalanen nehmen den Mittelfeldspieler vom italienischen Erstligisten US Sassuolo bis Saisonende auf Leihbasis unter Vertrag, teilte Barcelona am Montagabend mit.

Spanien

Bestätigt: Kevin-Prince Boateng zum FC Barcelona

21. Januar 2019, 14:56 Uhr

Foto: firo

Kevin-Prince Boateng wechselt zum spanischen Tabellenführer FC Barcelona. Die Katalanen nehmen den Mittelfeldspieler vom italienischen Erstligisten US Sassuolo bis Saisonende auf Leihbasis unter Vertrag, teilte Barcelona am Montagabend mit.

Die Vereinbarung beinhaltet zudem eine Kaufoption für acht Millionen Euro. Boateng wird am Dienstag bei seinem neuen Verein vorgestellt.

«Barca, ich komme!», hatte er schon zuvor beim Sender Sky Sport Italia gesagt. «Ich bin traurig, dass ich Sassuolo verlasse, aber es ist eine große Chance.» Wie die Sportzeitung «Marca» berichtet, hatte sich der 31 Jahre alte Ex-Bundesligaprofi von seinen Teamkollegen in Italien verabschiedet. Mit dem deutsch-ghanaischen Fußballer kann Trainer Ernesto Valverde seine Mannschaft für die entscheidenden Spiele in Liga, Pokal und Champions League breiter aufstellen.

Es ist nicht der erste Vertrag mit einem spanischen Team für Boateng: Bereits in der Saison 2016/17 spielte er für den UD Las Palmas. Erst im vergangenen Sommer war er von DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt zu Sassuolo auf eigenen Wunsch gewechselt, weil er unbedingt wieder in Italien leben wollte. Boateng spielte in der Bundesliga auch für Hertha BSC, Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04. Seine wohl beste Zeit hatte er als Spieler des früheren Champions-League-Siegers AC Mailand. (dpa)

Kommentieren