In der Corona-Krise stellt sich Landesligist TuS Fichte Lintfort sportlich neu auf. Kulttrainer Georg Mewes übernimmt ab dem 1. Juli das Amt des Sportlichen Leiters bei Fichte. Mewes muss dann ohne einen Ex-Profi planen.

Landesliga

Fichte Lintfort: Ex-Profi will den Verein wechseln

18. März 2020, 11:41 Uhr
Einst wirbelte El Houcine Bougjdi im Trikot des KFC Uerdingen. Foto: Thorsten Tillmann

Einst wirbelte El Houcine Bougjdi im Trikot des KFC Uerdingen. Foto: Thorsten Tillmann

In der Corona-Krise stellt sich Landesligist TuS Fichte Lintfort sportlich neu auf. Kulttrainer Georg Mewes übernimmt ab dem 1. Juli das Amt des Sportlichen Leiters bei Fichte. Mewes muss dann ohne einen Ex-Profi planen.

Gemeinsam mit Trainer Volker Hohmann möchte Mewes in Lintfort eine "junge und hungrige Mannschaft" aufbauen. Und dann schauen, wohin die Reise geht. "Wir machen hier nichts mit Hauruck, sondern alles ganz bodenständig", sagte Mewes vor wenigen Tagen bei seiner Vorstellung

Auf einen aktuell wichtigen Eckpfeiler des Teams muss der 71-jährige Mewes in seiner Zukunftsplanung verzichten. El Houcine Bougjdi, der im Sommer zum TuS Fichte Lintfort gewechselt und in 20 Spielen an neun Torbeteiligungen (vier Treffer, fünf Vorlagen) beteiligt war, wird den Verein am Saisonende verlassen.

Gegenüber RevierSport zeigte sich "Bougi", der einst für den KFC Uerdingen in der Regional- und Oberliga auf den Flügeln wirbelte, etwas enttäuscht: "Ich bin ein gestandener, erfahrener Spieler und habe von der Mewes-Verpflichtung aus der Presse erfahren. Ich glaube, dass das durchaus ein Zeichen des Vereins ist, dass man nicht mehr mit mir über den Sommer hinaus plant. Ich bin schon lange im Geschäft und so verstehe ich es zumindest", erklärt der 34-Jährige.

"Bougi": "Von der Ober- bis zur Bezirksliga kann ich mir alles vorstellen"

Bougjdi, der seit einiger Zeit nicht mehr auf den Außenbahnen spielt sondern auf der Zehner-Position die Fäden zieht, kann sich für seine Zukunft ab dem 1. Juli 2020 einiges ausmalen. "Von der Ober- bis zur Bezirksliga kann ich mir alles vorstellen. Ich möchte einfach bei einem Verein spielen, bei dem ich das Vertrauen spüre. Dann kann ich meine besten Leistungen abrufen", betont der in Moers lebende Familienvater.

Er macht kein Geheimnis daraus, dass er im Sommer vom SV Scherpenberg zu TuS Fichte Lintfort wechselte, weil ihn Ex-Fichte-Trainer Sven Schützek unbedingt haben wollte. "Mit Sven verstehe ich mich sehr gut. Er war der Hauptgrund für meinen Wechsel."

Seit einigen Wochen ist Schützek nun Coach des SV Hönnepel-Niedermörmter. Gut möglich, dass "Bougi" in Zukunft für Hö.-Nie.. am Ball sein wird, oder? "Das will ich nicht ausschließen. Ich habe auch mit Sven schon locker darüber gesprochen. Aber ich will mir gerne auch andere Sachen anhören", antwortet Bougjdi.

Mehr zum Thema

Kommentieren