Der FC Gütersloh baut ein neues Stadion. Die Vorarbeiten beim Westfalen-Oberligisten laufen bereits. 

Oberliga Westfalen

FC Gütersloh: Stadionneubau kostet knapp 1 Million Euro

RevierSport
26. Mai 2020, 08:50 Uhr
Foto: FC Gütersloh

Foto: FC Gütersloh

Der FC Gütersloh baut ein neues Stadion. Die Vorarbeiten beim Westfalen-Oberligisten laufen bereits. 

Im Gütersloher Heidewaldstadion haben die Vorarbeiten für den geplanten Neubau begonnen. Aktuell stehen die  Tiefbauarbeiten an. „Die Anschlüsse der bisherigen Toilettenanlage werden in den Tribünenbereich verlegt“, erläuterte die Architektin Birgit Melisch. 

Der FC Gütersloh baut im Heidewald neben der Tribüne ein neues Vereinsheim mit einer Toilettenanlage, einer Geschäftsstelle, einem Multifunktionsraum und einem Jugendraum. Der Neubau kostet 1,085 Millionen Euro und wird von der Stadt Gütersloh und dem Land Nordthein-Westfalen bezuschusst. Der FCG trägt einen Eigenanteil von 200.000 Euro und plant zur Finanzierung eine Aktion, die demnächst starten soll. 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

26.05.2020 - 11:55 - Außenverteidiger

Eine schöne Nachricht. Der Verein würde der Regionalliga gut tun. Mehr Duelle mit Zuschauern. Wenn man gegen die zweiten Mannschaften spielt, kommen kaum Leute mit. Denke Gütersloh würde mindestens 100-200 Fans mitbringen.
Hoffe der Verein erhält keine Totalversager als Vorsitzende und wirtschaftet im Rahmen seiner Möglichkeiten. Glück Auf.