Fußball-Oberligist FC Gütersloh kann auch in der kommenden Saison auf seine Co-Trainer bauen. Ein Spieler wechselt dagegen in die Leitung der Jugendabteilung.

OL WF

FC Gütersloh: Co-Trainer bleibt - Spieler übernimmt Nachwuchsabteilung

Justus Heinisch
14. Juni 2020, 10:58 Uhr
Neuigkeiten vom FC Gütersloh. Foto: firo

Neuigkeiten vom FC Gütersloh. Foto: firo

Fußball-Oberligist FC Gütersloh kann auch in der kommenden Saison auf seine Co-Trainer bauen. Ein Spieler wechselt dagegen in die Leitung der Jugendabteilung.

Julian Hesse bleibt der Trainer des FC Gütersloh, Alexander Schiller sein Co-Trainer - das ist klar. Nun gab der Westfalen-Oberligist bekannt, dass auch Andre Cording Teil des Trainerteams bleibt. Der spielende zweite Co-Trainer hat seinen vertrag verlängert. Um ein Jahr.

19 Spiele absolvierte Cording in der vergangenen Oberliga-Spielzeit - nach seinem Comeback. Zuvor pausierte er. "Das ist schon aller Ehren wert, dass Andre nach mehr als drei Jahren Pause schon wieder gestandenes Oberliga-Format erreicht hat", so Hesse, der Cheftrainer, der sich freut, dass Cording an Bord bleibt: "Das ergänzt sich sehr gut mit Alex. Andre ist sehr strukturiert und liebt einfach den Fußball. Seine Stärken als Spieler liegen im Passspiel und er hat auch eine sehr gute Übersicht."

Schwesig geht in den Nachwuchs

Cording ist der 18. Spieler, der am Heidewald bleibt. Nicht mehr dabei sein wird David Schwesig. Der steigt beim Gütersloher Nachwuchs ein und übernimmt gemeinsam mit Rafael Laschok die Leitung der Jugendabteilung.

"David ist eine tolle Verstärkung für unsere Jugendabteilung. Als erfolgreicher Fußballer und Lehrer bringt er sehr viel Erfahrung", so der Vorstand um Hans-Hermann Kirschener, Heiner Kollmeyer und Helmut Delker.

Als ranghöchster Klub in Gütersloh will der FCG den Nachwuchs intensiver fördern. Das gaben die Ostwestfalen weiter bekannt. "Es gibt genug gute junge Fußballer in Gütersloh. Unser Ziel ist es, diese Fußballer für den FCG zu begeistern. Dabei müssen wir uns soweit entwickeln, dass wir jahrgangsübergreifend gute Trainingsbedingungen und ein Umfeld bieten, in dem sich die Sportler als auch die Eltern wohl fühlen", so die neuen Leiter der Abteilung.

Hier finden Sie alle News zur Oberliga Westfalen

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren