MSV

DFB-Pokal: Duisburg will Fürth ärgern

11. August 2019, 09:03 Uhr

Foto: firo

Im DFB-Pokal sind am Sonntag vier NRW-Vereine gefordert. Der MSV Duisburg möchte seinen Heimvorteil gegen Fürth nutzen. Der 1. FC Köln ist in Wiesbaden gefordert und Paderborn zu Gast in Rödinghausen.

Der MSV Duisburg will den Schwung des erfolgreichen Saisonstarts nutzen und am Sonntag (18.30 Uhr) im DFB-Pokal gegen den Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth für eine Überraschung sorgen. Der viermalige Pokalfinalist aus Duisburg, der mit drei Siegen in vier Partien in die Drittliga-Spielzeit gestartet ist, setzt dabei auf den Heimvorteil und die Unterstützung der eigenen Fans. Mehr als 14 000 Zuschauer werden in der Duisburger Schauinsland-Reisen-Arena erwartet.

Zeitgleich ist der NRW-Erstligist 1. FC Köln beim Zweitligisten SV Wehen Wiesbaden gefordert. Als klarer Außenseiter empfängt der West-Regionalligaclub SV Rödinghausen bereits um 15.30 Uhr den Fußball-Bundesligisten SC Paderborn. dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren