07.11.2018

RL West

BVB-II-Trainer Siewert erklärt Profi-Einsätze

Foto: Micha Korb

Bei der 0:5-Niederlage von Rot-Weiss Essen gegen Borussia Dortmunds U23 waren für die RWE-Fans die Gründe schnell klar: die Einsätze der Spieler aus dem Dortmunder Lizenzspielerkader.

Schon früh machten die Essener Anhänger ihren Unmut klar. Bei der Verlesung der Mannschaftsaufstellungen gab es Pfiffe und Buh-Rufe, als die Namen Shinji Kagawa und Sebastian Rode vorgelesen wurden. Es folgten weitere Pfiffe bei den meisten Ballkontakten des japanischen Nationalspielers und Gesänge wie: „Ohne Profis habt ihr keine Chance.“

Dortmunds U23-Trainer Jan Siewert verteidigte sich nach der Partie: „Es ist nicht automatisch so, dass man Spiele gewinnt, nur weil Spieler aus der Profi-Abteilung dabei sind. Meistens sind das die Spieler, die lange nicht gespielt haben oder verletzt waren und wieder zurückkommen.“ Wie vor jedem anderen Spiel auch sei Siewert ins Büro von Lucien Favre gegangen, damit dieser ihm mitteilt, wer Spielpraxis in seiner Mannschaft bekommen soll. Für das Meisterschaftsspiel gegen Rot-Weiss Essen fiel Favres Wahl dann auf Shinji Kagawa und Sebastian Rode. Alexander Isak und Eric Oelschlägel, die ebenfalls Teil des Lizenzspielerkaders sind, haben gegen RWE nicht ihre ersten Einsätze in der Regionalliga West absolviert. Siewert: „Es war eine klare Entscheidung des Trainers, dass die Jungs Spielpraxis bekommen und dafür bin ich da als Trainer der zweiten Mannschaft.“

Dennoch ist gerade bei den Anhängern der Essener der Unmut groß. Am häufigsten fiel das Wort „Wettbewerbsverzerrung“. Das kann der ehemalige RWE-Trainer nicht komplett auf sich sitzen lassen: „Prinzipiell kann ich immer Unmut verstehen, aber für mich ist entscheidend, dass Karsten (Neitzel, Anm. d. Red.) und ich früher spielen wollten. Zu einem anderen Tag, zu einem anderen Zeitpunkt. Wir müssen permanent englische Wochen bestreiten, das ist auch Wettbewerbsverzerrung.“

Zumal das Thema Profis andere kleinere Themen überlagerte. So bedankte sich Siewert für die Frage nach Julian Schwermann, der nach seiner Verletzung gegen Rot-Weiss Essen erstmals wieder randurfte und gleich seinen zweiten Saisontreffer erzielen konnte: „Er hatte immer wieder Probleme. Ich bin froh, dass er heil geblieben ist und ein tolles Spiel geliefert hat.“

Autor: Stefan Loyda

Kommentieren

08.11.2018 - 15:49 - OppaTom

Kurz vorab; Mich hat der RWE Virus in den ganz späten 70ern gepackt und bis heute nicht los gelassen... Ich habe auch das Spiel in Dortmund gesehen - Seite an Seite mit einem Kollegen, der durch und durch BVBler ist...

Man stelle sich vor, unsere Erste spielt in der 2. Bundesliga und wir hätten eine U23 in der Landesliga - hier sogar mit Aufstiegschancen in die Oberliga. Man stelle sich weiter vor, die U23 hätte ein Spiel, sagen wir gegen den SV Burgaltendorf und ein Spieler aus dem Kader unserer Profimannschaft - geben wir ihm einfach mal den Namen Platzek - hätte aufgrund einer Verletzung mangelnde Spielpraxis. Um diesen Spieler wieder an den Spielbetrieb der ersten Mannschaft ranzuführen, hielt ich es durchaus für ein professionelles Vorgehen, wenn dieser Platzek in Abstimmung der sportlichen Leitung, insbesondere der beiden Trainer, auch in der Landesliga zum Einsatz kommt. Wenn dies im Sinne des Erfolgs der ersten und womöglich auch der zweiten Mannschaft wäre, dann würde ich als Anhänger diese Professionalität von "meiner" sportlichen Leitung sogar erwarten. Vor allem dann, wenn es die Statuten zulassen.

Wer dem BVB hier mangelnde Fairness oder gar Wettbewerbsverzerrung unterstellt, fordert evtl. bei der sportlichen und wirtschaftlichen Führung von RWE mehr Professionalität ein und bemängelt gleichzeitig, wenn andere höchst professionell agieren. Das ist in etwa so, als wenn man den Boten dafür verantwortlich macht, dass er schlechte Nachrichten übermittelt.

Wenn überhaupt, dann kann man über die Sinnhaftigkeit der hier zur Anwendung gelangten Statuten diskutieren. Ich wäre aber sehr überrascht, wenn ich hier erfahren würde, dass der BVB diese Regeln allein und kurz vor Spielbeginn aufgestellt hätte.

Nichts für ungut. Nur der RWE!!!

08.11.2018 - 15:00 - Langer09

Das ist kein Blödsinn, Siewert hat nur das gemacht, was ihm erlaubt ist! Und nicht mehr! An anderer Stelle habe ich meinen Standpunkt bereits vertreten. Und dabei bleibe ich. Für mich ist ein Spieler keine Wettbewerbsverzerrung! Rode und Isak nehme ich da ausdrücklich raus! Und wenn der DFB so etwas zulässt, dann ist das das gute Recht eines Vereins, diese Möglichkeit zu nutzen! Von daher verstehe ich die überzogene Wut auf den BVB jetzt nicht. Klar, ihr habt ein Problem mit Siewert, ja BVB II war an dem Abend klar besser, aber auch ohne Kagawa hättet ihr keinen Punkt aus der roten Erde entführt! Und ist ist es nicht Aufgabe des DFB solche Möglichkeiten durch Änderung der Durchführungsbestimmungen zu unterbinden? Andere Zweitvertretungen nutzen ebenfalls diese Möglichkeiten, erwähnt wird dieses allerdings meistens nur nebenbei. Nur hier wird ein mega Fass aufgemacht!
Zudem fand ich es sogar professionell, das Kagawa sogar Bock auf RL hatte! Ich hatte früher keinen Bock eine Klasse tiefer zu zocken! Hatte viel zu viel Angst, die Knochen kaputt getreten zu bekommen!
Ihr palavert seid Jahren Hoch3 und nichts kommt dabei rum. Wieder spielt RWE um die goldene Currywurst in der RL. Da anzusetzen und jetzt nicht nur die Schuld bei anderen zu suchen, hätte was. Euer Trainer hat übrigens nicht die Schuld beim BVB gesucht. Zumindest nicht offiziell! Und wer hatte eigentlich den Essenern verboten, mal nen Kagawa ordentlich wegzumetern? Ein Zeichen auf dem Platz setzen? Zeigen, das RL nicht nur Hacke Spitze eins zwei drei ist! Das hier Maloche angesagt ist? Wie gesagt, eure Ausflüchte und eure Wut auf den BVB sind mir zu einfach und zum Großteil völlig niveaulos!
Danke!
Ein Borusse

08.11.2018 - 08:52 - Baggermax

Langer 09, was für einen Blödsinn von dir. Es geht um eine U23 in der Regionalliga. was hat dort ein 29-Jähriger Nationalspieler zu suchen? Und wenn er spielt, dann stellt die Leute doch bitte in jedem Spiel der U23 auf. das wäre fair. Aber nicht so.

08.11.2018 - 06:40 - Langer09

@Brauer
Ich finds toll wie hier über Dortmund hergezogen wird, wo die Schuld doch eher bei dem Verband/den Verbänden zu suchen wäre. Aber gebt uns Dortmundern ruhig Tiernamen und überschüttet uns mit Hasstiraden!
Neid ist schließlich immer noch die höchste Form der Anerkennung! Danke dafür!

07.11.2018 - 17:34 - rotweissmarkus

RWE und S04 ja warum nicht , wenn da nicht die alten Rechnungen die noch alle offen sind nicht da währen hahah
irgend wann geht alles mal zu Ende die Vereins Farben schwarz geld ist jetzt nicht meine Sache ,man kann nicht alles haben. Bei Rw gibt es auch so einige die schon lange nach Schalke gehen früher aber in der 1Liga nach RW
und die nach Dortmund fahren es sind Tausende mit anderen Worten das halbe Stadion .

07.11.2018 - 16:34 - Hüller

RWE und S04 passen sowieso besser zusammen. Die Vereine haben beide mehr Fannähe als die Gelben.
Stimmt, nicht jeder Langzeitverletzte Profi holt sich Spielpraxis über die U23 Mannschaften.

07.11.2018 - 16:22 - Tom-MS

Selbstmitleid verklärt den Blick für eigenes Unvermögen.Diese Regelung ist seit vielen Jahren bekannt. Also den Ball einfach flach halten.

07.11.2018 - 16:03 - redbull1de

@Gregor,RWE1
Bei den geschriebenen Zahlen immer schön Vorsichtig!
Von dem geschriebenen Etat sind ca. 900.000 für die Jugendmannschaften enthalten.
Sportliche Grüsse.

07.11.2018 - 15:30 - Brauer

Die ZeckenAG ist mittlerweile der größte Drecksverein!

Zum Trainer: Wenn er nur einfach geschwiegen hätte.

Mit dieser Truppe würde jede X-beliebige Regaleinräumerin bei Netto Meister der RL West und wüsste gar nicht warum.
Siewert weiß keine Begründung warum er nicht Tabellenerster ist. Außer seine Ausreden!

07.11.2018 - 15:10 - Langer09

Essen: HEULT LEISE!

Vielleicht, aber nur vielleicht seid ihr einfach grottenschlecht! Mal drüber nachgedacht?


PS: Harry de Vlugt: meine Mutter ist keine Prostituierte und wenn ginge es Sie einen sch..ß Dreck an!! Bitte halten Sie die Regeln ein!

07.11.2018 - 15:09 - escapado

Heuchelei. Die wussten doch das sie mit 3 Mann aus dem Profikader kommen, dann muß man die auch mal in Manndeckung nehmen, und nicht nur neben her traben. Aber laufen will ja heut zu Tage keiner mehr.

07.11.2018 - 15:02 - bringer

Was eine Heuchelei. Als RWE noch eine zweite Mannschaft besaß, haben sie genau das praktiziert was dem BVB jetzt vorgeworfen wird. Erinnere mich bspw. an einen legendären Aufrtitt von -Putsche- Helmig auf der Asche des FC Kray. Wenn ich mich richtig erinnere, war das 2. Liga-Spieler gg. Landesligakicker. Der Adressat des Protestes muss hier DFB und Konsorten sein, denn kein Trainer ist so blöd und verzichtet auf Spieler mit hoher Qualität; schon allein um seinen Job nicht zu gefährden.

07.11.2018 - 15:02 - Harry de Vlugt

Dieser Kommentar wurde entfernt.

07.11.2018 - 14:38 - Das besten aus dem Westen.....

Egal wie...Wenn Spieler wie Kagawa, Rode und Isaak in die vierte Liga gesendet werden hat dieses einen bitteren Beigeschmack. Es ist regelgerecht aber die zweit Vertretungen gehören nach meiner Meinung alle in einer separaten Liga.
Wenn z.B. Bayern München Meister in der Liga wird und Neuer, Lewandowski, Thiago etc. in die 2 Mannschaft für die Aufstiegsspiele packt werden der ein oder andere Meister nicht aufsteigen trotz guter Leistung in der Liga.

Hallo DFB !
1. Der Meister muss aufsteigen
oder
2. Eine Regeländerung muss her ...... Ein Spieler der Profimannschaft darf max. ein Spiel für die zweite machen und
es dürfen in der Saison max. 5 Spieler dieses......

Dann wird mit den Kapazitäten anders umgegangen.....
....und Spielpraxis kann ich auch im Training fördern (auf dem gleichen Niveau) als 3 Klassen tiefer bei einem Spiel gegen einen Konkurrenten der selbst noch kämpft um evtl. aufzusteigen (auch wenn es nicht eintritt diese Saison).

Und liebe Dortmunder.... in der Bundesliga sich über Jahre meckern ... "Die Saison ist so eintönig und selber dafür Sorgen in der Regionalliga".

NUR der RWE !

07.11.2018 - 14:34 - escapado

@volendin: bitte lerne erstmal 2 Sätze vernünftig aneinander zu reihen damit man da auch was entziffern kann.Sonst kann ich mir auch ein Buchstabensuppe kaufen.

07.11.2018 - 14:27 - volendin

@escapado
dumm nur, dass Unerheblichkeiten, wie du noch nicht mal unterklassig erreichen.
tu dir einen Gefallen, lass die Finger von Tastaturen, da kömmet nur Schwachsinn...
:P

07.11.2018 - 13:31 - Carlos Valderrama

escapado Top Honk!

07.11.2018 - 13:25 - escapado

BVB Top Verein

07.11.2018 - 13:22 - Du schöner RWE

Das Hoch Drei krachend gescheitert ist, bezweifelt kein RWE-Fan auch nur ansatzweise. Trotzdem ist das Verhalten des BVB unter aller Sau, ich habe fortan keinerlei Sympathien mehr für diesen Verein. Ekelhaft ist das. Und zu diesem Trainer ist nun genug gesagt. Einfach nur durchschnittlich sowohl fachlich als auch menschlich.

07.11.2018 - 12:29 - Gregor

@Rotor
Du hast vollkommen Recht. Der DFB hat natürlich sehr großes Interesse daran, dass gerade die Vereine mit hohem Zuschauerinteresse, wie eben Aachen oder Essen, in der Liga verbleiben. Deshalb wird diese Regelung auch nie geändert. Hinzu kommt das die Zweitvertretungen dann ihre Profis lieber gegen RWE oder Aachen einsetzen als gegen Herkenrath oder Kaan-Marienborn. So ist das natürlich eine Wettbewerbsverzerrung, die evtl. über den Aufstieg entscheiden kann. Das gestrige Spiel ist für RWE aber sicher nicht entscheidend. Man wird mit dem Aufstieg nichts zu tun haben. Und wenn man sich nicht zu blöd anstellt, auch nicht mit dem Abstieg.

07.11.2018 - 12:26 - escapado

RWE ist einfach ein mittelmäßiger Regionalligaverein.Dann muß man mal mehr laufen

07.11.2018 - 12:16 - Rotor

Bisher hatte ich viel Sympathie für den BVB, aber die ist seit gestern tief in den Keller gerutscht. Ich werde mir auch deren Test- und Freundschaftsspiele, die sie an der Hafenstraße zur Saisonvorbereitung austragen, nicht mehr ansehen.
Wenn diese Bundesligisten mit Ihren 2. Mannschaften regeln, wer in der 4. Liga Meister wird und wer nicht (wobei meine Roten in dieser Saison und in den nächsten 5 Jahren so oder so nicht Platz 1 belegen werden), dann ist das eine riesen Sauerei und Wettbewerbsverzerrung.
Die paar Traditionsvereine sollen in dieser Liga mit allen Mitteln gehalten werden, damit die anderen Vereine, insbesondere die 2. Mannschaften, auch mal vor mehr als 100 Zuschauern spielen. So macht man die Vereine und den Fußball kaputt, aber das ist wohl so gewollt, sonst hätte man sich beim DFB und beim Verband längst was anderes überlegt.

07.11.2018 - 11:39 - Bronkai

Das Dortmund II davor aus 5 Spielen nur 4 Punkte geholt hat, spielte bei der Entscheidung wahrscheinlich keine Rolle.

07.11.2018 - 11:20 - escapado

@Gregor . Ok wenn du das sagst mache ich das natürlich

07.11.2018 - 11:10 - Gregor

@escapado
Lass doch deine Eskapaden sein.

07.11.2018 - 11:09 - Gregor

@RWE1
Der Jahresetat von RWO beträgt 2,13 Mio. €. Der von RWE 2,5 Mio. €. Also so groß ist der Unterschied nun nicht. Nur Vik. Köln fällt da mit 50% mehr Etat deutlich aus dem Rahmen. Spiegelt sich auch genauso in der Tabelle wider. Bei den Zweitvertretungen wie z.B. BVB spielt der Etat da nur eine untergeordnete Rolle. Wenn die aufsteigen wollen, wird es auch Vik. Köln kaum verhindern können. Allerdings glaube ich nicht, dass die Verantwortlichen des BVB unbedingt in die 3.Liga wollen. Da sie zuletzt schon mal 1 Jahr 3.Liga gespielt haben wissen Sie ja auch welche zusätzlichen Anforderungen der Spielbetrieb dort stellt. U.a. auch organisatorische. Heimspiele könnten wohl kaum mehr im Stadion Rothe Erde ausgetragen werden usw.

07.11.2018 - 10:56 - escapado

RWE muß Sven Demandt wieder holen

07.11.2018 - 10:55 - escapado

RWE ist einfach nur mittelmäßig

07.11.2018 - 10:33 - Gutessen

Man der Oberbürgermeister von Dortmund und Fatzke hatten Schiss gegen die schönere und freundlichere Stadt "ESSEN"zu verlieren. Das hatten die doch fast schonmal mit der ihrer 1. Mannschaft im letzten Jahr :))

07.11.2018 - 10:26 - Carlos Valderrama

Mit Toku allein werden wir auch nicht aus der RL kommen.
Nur mit Geld werden wir da raus kommen, nicht mit den Summen die wir haben.

07.11.2018 - 10:16 - RWE1

Carlos Valderrama, da gebe ich Dir vollkommen Recht. Würde Herrn Toku gerne bei uns arbeiten sehen. Der hat eine große Erfahrung mit wenig Geld sehr gute Arbeit zu leisten.

07.11.2018 - 10:07 - Carlos Valderrama

RWO wird auch in der RL verrecken. Toku macht noch bessere Arbeit in WAT, und die werden auch verrecken.
Geld ist das Zaubermittel. 1. Geld, 2. Geld, 3. noch mehr Geld.

07.11.2018 - 10:05 - rwekatavata1

Er ist und bleibt ein Schwätzer dieser Siewert .
Komisch dass man es in Homberg oder ETB, Velbert.... oder wie diese Vereine auch immer heissen es schafft seinen Fussballplatz bespielbar zu halten oder machen. Nur bei BVB II ist das nicht möglich, anscheinend ist kein geld dafür da lach lach !!!
Es scheint dass diese Nachholtermine in der Woche auch ganz praktisch sind , da holt man sich auch mal den einen oder Anderen Profi dazu ......
Neeeeinnn Wettbewerbsverzerrung .... auf keinen Fall !!!!
Echt lächerlich diese Aussagen die man seitens BVB tätigt !!!

07.11.2018 - 10:02 - RWE1

Mit diesem Vorstand, Aufsichtrat, Träner und Feierabend-Sportdirektor spielen wir noch viele Jahre in der Regionalliga. Ziehe den Hut, für die gute Arbeit bei RWO und die haben nur 1/3 unseres Jahresgeldes. Für uns RWE-Fans ist das nur traurig.

07.11.2018 - 10:02 - neigefraiche

Zitat Siewert: „Es ist nicht automatisch so, dass man Spiele gewinnt, nur weil Spieler aus der Profi-Abteilung dabei sind."
Zitat escapado: "Auch wenn das Profis sind wir reden hier von 2 Akteuren"

Das klingt wie Hohn. Isak erzielt in diesem Spiel einen Hattrick, Kagawa legt bei Isak's Hattrick drei Mal vor, also 6 Torbeteiligungen der zwei von drei hochbezahlten Profis. Und ich will nicht wissen, wie viele RWE-Vorstöße durch die Mitte Profi Rode zunichte gemacht hat. Klar ist: wenn der BVB nicht diese drei Profis eingesetzt hätte, dass RWE nicht zwangsläufig hätte gewinnen müssen. RWE hätte aber zumindst eine Chance gehabt. Mehr Wettbewerbsverzerrung geht kaum. Und auch das Zustandekommen dieses Nachholspiels, in dem diese Profis zu Verfügung standen, deutet auf doppelte Wettbewerbsverzerrung, als hätte eine nicht schon ausgereicht. Eine weitere Verzerrung liegt dann darin, dass Kagawa & Rode (und wahrschienlich auch Isak) am Samstag gegen die Alemannia nicht auflaufen werden, weil sie vielleicht im Ligaspiel gegen Bayern gebraucht werden....

Btrachtet man die wirtschaftlichen Folgen für die beteiligten (und teils auch nur mittelbar beteiligten) Vereine, so kann man bei derartig vorsätzlicher Wettbewerbsverzerrung auch von Betrug sprechen und Klage einreichen, oder?

07.11.2018 - 09:51 - Gregor

Zum Spiel gestern: Ich bin sicher, dass RWE dieses auch ohne Einsatz der Profis beim BVB verloren hätte.

07.11.2018 - 09:49 - Gregor

Wenn ich den Namen Siewert nur höre oder lese, könnte ich kotzen. Dieser Trainer war der schlechteste, den RWE in den letzten Jahren hatte. Unerfahren, absolut keinen Plan, Fehlentscheidungen ohne Ende. Und dazu noch ein arrogantes Auftreten. Der sollte hier besser die Klappe halten.

07.11.2018 - 09:41 - Harry de Vlugt

Ihr seid SCHEIXXE wie die S04!!!!!

07.11.2018 - 09:20 - Frankiboy51

Warum spielen die BVB Reserve gegen BVB II nicht unter Wettbewerbsbedingungen gegeneinander. Unter Abwesenheit der Öffentlichkeit. Da kann man dann auch schöne, taktische Varianten versuchen, ohne das die sofort in den Medien publiziert und diskutiert werden. Das Hilft auch der RL West und vor allem den Ehemaligen Fanfreunden der BVB GmbH & Co KG aA.
Der zu allen Seiten offene ex-RWEs Trainer scheint zu glatt zu sein, um ein vernünftiges Interview zu gestatten.

07.11.2018 - 09:18 - Baggermax

wir werden sehen, wen der liebe Herr Siewert am Wochenende gegen Aachen auflaufen lässt. Danach kann man diskutieren. Rode und Kagawa haben neben vielen Spielen in der BL 1, auch CL gespielt, Kagawa sogar Nationalspieler seines Landes. Das die neben Isak den Unterschied ausmachen können, steht doch ausser Frage.

07.11.2018 - 08:57 - Rattenfänger

Jeder Fußballverein von der Bundesliga bis zur Kreisliga verstärkt seine
zweite Mannschaft mit "höherklassigen Spielern".
Haben wir bei RWE auch regelmäßig gemacht, als unsere Zweite noch in der
Landesliga spielte. Olli Grein hat die Asche in Überruhr "lieben" gelernt!

07.11.2018 - 08:57 - Kammy77

Liebe Essener, findet euch doch bitte damit ab das ihr ein durchschnittlichen Regionalliga Kader habt und sucht nicht immer nach ausreden. Andere Vereine haben auch schon das selbe Problem gehabt.Die haben doch auch nicht so gejammert. Das es einen gewissen Beigeschmack hat wenn hoch bezahlte Profis in der vierten Liga auflaufen ist doch klar, aber ihr steht doch nicht wegen diesem einen Spiel da wo ihr jetzt steht.

07.11.2018 - 08:50 - Jünther, Jötz und Jürgen

Wer lange selbst Fußball gespielt hat, wer den Fußball liebt und ihn verfolgt, wer einmal selbst eine Mannschaft trainiert hat ,weiß - bereits 1 überaus talentierter Spieler kann den entscheidenden Unterschied ausmachen.
Klingt interessant, ist es auch!!!!!

07.11.2018 - 08:24 - ralf26

Ach, wenn das ja nur der böse Favre schuld ist, kann ja keiner was dafür. ;-)

07.11.2018 - 08:15 - escapado

Das einzige professionelle an RWE sind die Fans. Auch wenn das Profis sind wir reden hier von 2 Akteuren.RWE hätte trotzdem verloren weil sie einfach nicht gut genug sind.

07.11.2018 - 08:07 - Carlos Valderrama

Was für ein charakterlich widerlicher Mensch ist das.

Wenn man solche Vorteile geschenkt bekommt, sollte man dem lieben Gott danken, und aufhören seinen chancenlosen Gegner noch zu verhöhnen (seine Gratulation für die "gute Arbeit").
Das ist so, als ob Mike Tyson einen 8-jährigen verprügelt, und dem dann Komplimente macht, wie toll er sich gehalten hat.

Was für ein widerlicher Mensch.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken