RL

BVB-II-Manager: "Wenn sich jemand absetzt, dann Rot-Weiss Essen"

09. Oktober 2020, 13:38 Uhr
Die Spieler der U23 des BVB wollen am Samstag ihren fünften Saisonsieg bejubeln. Foto: Thorsten Tillmann

Die Spieler der U23 des BVB wollen am Samstag ihren fünften Saisonsieg bejubeln. Foto: Thorsten Tillmann

Die Zweitvertretung des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund trifft am Samstag (14 Uhr) auf Aufsteiger FC Wegberg-Beeck. Der BVB II will unbedingt gewinnen, um sich oben festzubeißen. Der Blick geht vor allem in Richtung RWE.

"Wenn ich sagen würde, dass ich nicht auf die Tabelle schaue, dann würde ich lügen. Ich behaupte mal, dass jeder auf das Tableau schaut", sagt Ingo Preuß, Manager der U23-Reserve von Borussia Dortmund.

Und der Blick auf die Tabelle lohnt sich auch für die Schwarz-Gelben. Punkt- und torgleich liegt der BVB II gemeinsam mit Rot-Weiss Essen auf Platz zwei. Nur Gladbach, das jedoch mehr Spiele als Dortmund und Essen absolviert hat, kann eine bessere Bilanz vorweisen. "Die Gladbacher haben mich positiv überrascht. Dass sie gut sind, ist klar. Aber das sie so weit oben rangieren würden, hätte ich nicht gedacht", sagt Preuß.

Am Samstag ab 14 Uhr will das von Enrico Maaßen trainierte BVB-Team dann seine Hausaufgaben erledigen, um weiter oben dranzubleiben. "Mit dem FC Wegberg-Beeck treffen wir auf einen gefährlichen, kampstarken Aufsteiger. Aber klar ist auch, dass es unser Anspruch sein muss, die Beecker zu bezwingen", betont Preuß.

Trio fällt aktuell aus

Trainer Maaßen muss aktuell auf drei Spieler verzichten. Henrik Weigelt (Sprunggelenksverletzung), Moritz Broschinski (Mittelfußbruch) und Philipp Harlaß (Fußprellung) stehen nicht zur Verfügung. "Natürlich fehlen uns die Jungs. Aber sie sollen in Ruhe wieder gesund werden. Da sind wir guter Dinge, dass wir alle drei in dieser Saison noch spielen sehen werden", sagt Preuß.

Die Spielzeit 2020/2021 ist mit 40 Spieltagen sehr lang. Klar: da wird jeder Spieler benötigt. Preuß fühlt sich in seiner Bewertung von vor der Spielzeit bestätigt. Auch wenn es aktuell sehr eng in der Tabelle zugeht, glaubt er nicht, dass es so bleiben wird. Preuß: "Rot-Weiss Essen hat schon einen super Kader - in der Spitze, aber auch in der Breite. Sie haben jetzt viermal in Folge mit der selben Elf gespielt und alle Spiele gewonnen. Wenn sich jemand absetzt, dann Rot-Weiss Essen." Er ergänzt: "Wir wollen aber solange es nur geht, oben dranbleiben und nicht abreißen lassen." Dafür ist ein Sieg am Samstag gegen Aufsteiger FC Wegberg-Beeck Pflicht.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

09.10.2020 - 19:12 - Klaus Thaler

Der Typ ist ein Dummschwätzer. Vorerst wird sich keine Mannschaft absetzen, auch nicht RWE. Es kommen jetzt mit F. Köln und Münster 2 direkte Konkurrenten. Da kann man auch schon mal 1 Spiel verlieren. Wobei ich aber davon ausgehe, dass RWE aus diesen beiden Spielen mind. 4 vielleicht sogar 6 Punkte holen wird. Wenn RWE sich überhaupt etwas absetzen wird, dann frühesten zum Ende der Hinrunde. Und dann marschiert der Verein auch schnurstracks in die 3. Liga.

09.10.2020 - 16:14 - IchDankeSie1907

Spitzenreiter, Spitzenreiter,...

09.10.2020 - 15:28 - Superlöwe

Gleich ist es soweit! Mönchengladbach verliert gerade gegen Köln! Spitzenreiter, Spitzenreiter, Spitzenreiter hey hey