OL NR

Baumberg hat einen „neuen“ Trainer

Stefan Loyda
12. Juni 2019, 16:40 Uhr

Foto: mabo Sport

Nachdem die Sportfreunde Baumberg am Pfingstmontag bereits Frank Zilles als neuen Sportdirektor präsentieren konnten, folgt nun, zwei Tage später, die Verkündung des neuen Trainers.

Aller guten Dinge sind drei, könnte man beim Oberligisten Baumberg sagen. Denn der neue Trainer der Sportfreunde Baumberg tritt seinen Job an Ort und Stelle bereits zum dritten Mal an. Es ist Salah El Halimi. Der Familienvater war im Mai des vergangenen Jahres zurückgetreten und hatte angekündigt kürzertreten zu wollen.

Nun die überraschende Kehrtwende. Nach wochenlangen Überredungsversuchen von Baumbergs Fußballobmann Redouan Yotla hatte sich El Halimi das Einverständnis seiner Familie geholt. So ganz ohne Fußball kann er dann doch nicht. Yotla über den Rückkehrer: „Ich bin wahnsinnig froh, dass wir es geschafft haben, Salah wieder zu aktivieren. Es gibt niemanden, der die Bedingungen im Verein und die Mannschaft so gut kennt und damit so gut klar kommt.“ 


Baumbergs Vorsitzender Jürgen Schick ergänzt: „Ich freue mich sehr, dass Salah wieder dabei ist und seine großen Erfolge bei uns fortsetzen kann.“ Als Co-Trainer werden ihm die beiden Ex-Spieler Hayreddin Maslar und Michael Rentmeister zur Verfügung stehen. Uwe Roscher wird der neue Torwarttrainer.


El Halimi hatte den Niederrheinpokalsieger von 2013 in der Rückrunde 2014 aus schier aussichtsloser Position noch sensationell zum Klassenerhalt geführt. Danach trat er zurück und wollte ein komplettes Jahr Fußballpause einlegen. Allerdings holte ihn Yotla damals im Winter frühzeitig zurück, um eine solche Sensation zu wiederholen. Es sollte jedoch kein zweites Mal gelingen. 


El Halimi blieb und führte den Verein nach nur einem Jahr in der Landesliga wieder zurück in die Oberliga Niederrhein, schaffte dann im zweiten Jahr mit Platz vier die bis dato beste Platzierung der Vereinsgeschichte. Mit Platz zwei in der abgelaufenen Saison konnte das Duo Yotla/Carrasco diese Position jedoch noch einmal toppen.

„Dass wir Salah zurückgeholt haben, soll ein weiteres, klares Signal dafür sein, dass wir seriöser rüberkommen wollen“, stellt Yotla klar. Aus dem selben Grund hatte er schon seinen ehemaligen Trainer Frank Zilles als neuen Sportdirektor eingestellt.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren