Essen

Ausverkauf bei RuWa Dellwig: Hoffmann und Schlomm mit neuen Klubs

28. April 2021, 10:25 Uhr
Dustin Hoffmann verlässt RuWa Dellwig und wechselt zur Spielvereinigung Schonnebeck. Foto: Thorsten Tillmann

Dustin Hoffmann verlässt RuWa Dellwig und wechselt zur Spielvereinigung Schonnebeck. Foto: Thorsten Tillmann

Der Abgang des bisherigen Spielertrainers Matthias Bloch hat Bezirksligist RuWa Dellwig aber mal so richtig hart getroffen. Nach dem Bloch-Aus haben mehrere Leistungsträger ihr Gehen angekündigt. Dustin Hoffmann und Marcel Schlomm haben bereits neue Klubs gefunden.

RuWa Dellwig hat sich in den letzten vier Jahren im Essener Amateurfußball einen richtig guten Namen gemacht. Der Dank dafür gebührt allen voran Matthias Bloch, der als Spielertrainer seine Kontakte spielen ließ und einige ehemalige Oberliga-Akteure zum Scheppmannskamp locken konnte, sowie Blochs "Ziehvater" Hansi Wüst. Dieser hatte als Teammanager auch einen großen Anteil am Bezirksliga-Aufstieg, der Niederrheinpokal-Qualifikation und der hervorragenden Kaderzusammenstellung.

Nun hat Bloch angekündigt, dass er mit 30 Jahren noch einmal in die Oberliga zurückkehrt - als aktiver Spieler der Spielvereinigung Schonnebeck. Gegenüber RevierSport erklärte der 66-malige Oberliga-Kicker, warum er diese Entscheidung getroffen hat. Das Resultat: Blochs RuWa-Spieler, viele von denen sind mit ihm privat eng befreundet, haben ebenfalls ihre Abschiede aus Dellwig verkündet

Hoffmann, Schlomm und Hotoglu-Brüder gehen

Wie RevierSport erfuhr verlassen neben Bloch auch die Hotoglu-Brüder Can und Deniz (beide Ziel unbekannt), Marcel Schlomm und Dustin Hoffmann RuWa Dellwig.

Während der ehemalige Rot-Weiss-Essen-Spieler Schlomm sich nach RS-Infos mit TuS Essen-West 1881 einig ist, wechselt Hoffmann, der für ETB Schwarz-Weiß und Germania Ratingen 20 Oberligaspiele auf dem Buckel hat, ebenfalls zur Spielvereinigung Schonnebeck. 

"Ja, das kann ich bestätigen. Dustin folgt Matthias Bloch zum Schetters Busch. Dustin bringt eine Menge Erfahrung mit und ist, wie "Blochi" auch, wieder richtig heiß auf den ambitionierten Fußball. Beide sind charakterlich einwandfrei und werden mit Sicherheit für uns auf und neben dem Platz wichtige Spieler sein", bestätigt Schonnebecks Trainer Dirk Tönnies gegenüber RevierSport die Hoffmann-Verpflichtung.

Quo vadis, RuWa Dellwig?

Und RuWa Dellwig: Quo vadis, wohin des Weges, muss man an dieser Stelle fragen? Denn nach den fünf Abgängen der Leistungsträger sollen weitere folgen. Um dies vielleicht doch noch zu verhindern, muss den noch übrig gebliebenen Spielern auch eine Perspektive geboten werden, wie Hansi Wüst gegenüber RS betont.

"Der Verein RuWa Dellwig muss jetzt handeln. Wir haben hier viel aufgebaut und uns in Essen einen hervorragenden Namen gemacht. Um das aufrechtzuerhalten, muss den Jungs eine Zukunft aufgewiesen werden: Wer wird Trainer, wie wird die Mannschaft aussehen, welche Ziele verfolgt der Verein? Diese Fragen müssen schleunigst beantwortet werden. Es muss auch eine Zukunft nach Matthias Bloch geben", sagt der Teammanager.

Mehr zum Thema

Kommentieren