Nach 2005 und 2006 gewann auch in diesem Jahr bei den Hallenstadtmeisterschaften in Hattingen Bezirksligist TuS Hattingen. Mit 3:2 besiegte die Elf im Finale die Sportfreunde Niederwenigern und bestätigte dort den souveränen Eindruck aus dem bisherigen Turnierverlauf. Herausragender Spieler in Reihen des TuS war neben dem Torschützenkönig der Veranstaltung, Dennis Weber (acht Treffer), Waldemar Klose.

Hattingen: Hallenstadtmeisterschaft

TuS schafft den Titel-Hattrick

08. Januar 2007, 19:43 Uhr

Nach 2005 und 2006 gewann auch in diesem Jahr bei den Hallenstadtmeisterschaften in Hattingen Bezirksligist TuS Hattingen. Mit 3:2 besiegte die Elf im Finale die Sportfreunde Niederwenigern und bestätigte dort den souveränen Eindruck aus dem bisherigen Turnierverlauf. Herausragender Spieler in Reihen des TuS war neben dem Torschützenkönig der Veranstaltung, Dennis Weber (acht Treffer), Waldemar Klose.

Der hatte im Halbfinale gegen die SG Welper auch den späten entscheidenden Treffer zum 1:0 für den TuS besorgt. Im zweiten Spiel der Vorschlussrunde hatten die Sportfreunde dank des 2:1-Treffers von Florian Ebert im Duell mit Hedefspor die Nase vorn.

Im Spiel um Platz drei einigten sich die Unterlegenen darauf, dass ein Neunmeterschießen zur Ermittlung des letzten Podestplatzes ausreichen sollte. Die SG Welper konnte sich nach dem Duell vom Punkt vor Hedefspor als Turnierdritter feiern lassen.

Am Samstag war zunächst ausgespielt worden, welche acht der zwölf Hattinger Klubs sich am Sonntag erneut auf den Weg in die Sporthalle am Schulzentrum Holthausen machen durften. Schließlich standen sich in der Zwischenrunde in Gruppe A TuS Hattingen, Niederwenigern, Märkisch Hattingen und der PSV Ennepe gegenüber. In der zweiten Gruppe trafen Hedefspor, die SG Welper, der VfL Winz-Baak und der SC Oberstüter aufeinander - gefeiert wurde am Ende aber nur beim TuS.

Drei der vier Halbfinalisten sind automatisch für die Hallenkreismeisterschaft Bochum qualifiziert. Finalist Sportfreunde Niederwenigern allerdings aus geografischen Gründen nicht - Niederwenigern gehört zu Essen und damit nicht zum Fußballkreis Bochum.

Autor:

Kommentieren