Der FCR Duisburg hat das Lokalderby gegen die SG Essen-Schönebeck mit 2:0 (2:0) gewonnen. Inka Grings ebnete mit dem Führungstor den Weg zum Sieg.

FCR - SGS 2:0

Grings ebnet den Weg zum "Dreier"

sid
03. Oktober 2009, 16:31 Uhr

Der FCR Duisburg hat das Lokalderby gegen die SG Essen-Schönebeck mit 2:0 (2:0) gewonnen. Inka Grings ebnete mit dem Führungstor den Weg zum Sieg.

UEFA-Cup-Sieger FCR Duisburg hat in der Frauenfußball-Bundesliga zumindest vorübergehend die Tabellenführung übernommen. Der DFB-Pokalsieger besiegte im Ruhrpottderby die SG Essen-Schönebeck mit 2:0 (2:0) und feierte den dritten Sieg im dritten Spiel. Die Essenerinnen kassierten dagegen die dritte Niederlage und sind noch ohne Punkt.

Vor 1358 Zuschauern ebnete Inka Grings mit ihrem Tor zum 1:0 den Weg zum Sieg (20.). Mit bereits sechs Treffern führt die EM-Torschützenkönigin und erfolgreichste Torschützin der vergangenen Bundesliga-Saison das Ranking erneut souverän an. Für den Endstand sorgte die Niederländerin Annemieke Kiesel (26.).

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren