Aleksander Knavs wird dem VfL Bochum wegen eines Muskelfaserrisses in den nächsten Wochen fehlen. Welche Verletzung sich Teamkollege Martin Meichelbeck gegen Leverkusen zugezogen hat, soll am Montag feststehen.

Zwei bis drei Wochen Pause für Bochums Knavs

30. Januar 2005, 10:38 Uhr

Aleksander Knavs wird dem VfL Bochum wegen eines Muskelfaserrisses in den nächsten Wochen fehlen. Welche Verletzung sich Teamkollege Martin Meichelbeck gegen Leverkusen zugezogen hat, soll am Montag feststehen.

Der VfL Bochum muss in den nächsten zwei bis drei Wochen ohne seinen slowenischen Nationalspieler Aleksander Knavs auskommen. Der 29-jährige Abwehrspieler zog sich bei der 0:4-Niederlage der Bochumer bei Bayer Leverkusen einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu. Das bestätigte VfL-Vereinsarzt Dr. Karl-Heinz Bauer.

Außenverteidiger Martin Meichelbeck musste in Leverkusen wegen einer Blockade im Rücken ausgewechelt werden. Eine Kernspintomografie am Montag soll Klarheit über die Schwere der Verletzung bringen.

Autor:

Kommentieren