Der deutsche Meister Werder Bremen hat im Testspiel gegen Zweitligist Eintracht Trier eine böse 1:5-Schlappe kassiert. Derweil kamen die UEFA-Cup-Teilnehmer Stuttgart in Reutlingen und Schalke in Münster zu Erfolgen.

Bremen kommt gegen Trier unter die Räder

jso
08. Januar 2005, 21:52 Uhr

Der deutsche Meister Werder Bremen hat im Testspiel gegen Zweitligist Eintracht Trier eine böse 1:5-Schlappe kassiert. Derweil kamen die UEFA-Cup-Teilnehmer Stuttgart in Reutlingen und Schalke in Münster zu Erfolgen.

Double-Gewinner Werder Bremen zeigte in einem Testspiel im Trainingslager im türkischen Belek gegen den Zweitligisten Eintracht Trier eine desolate Leistung und blamierte sich mit einer 1:5 (0:3)-Schlappe.

Marijo Maric, ein Eigentor von Petri Pasanen, Nico Patschinski, Harry Koch per Foulelfmeter und Thomas Reis hatten die Trierer bereits 5:0 in Führung gebracht, bevor Gustavo Nery neun Minuten vor dem Spielende per Handelfmeter noch den Ehrentreffer für den ohne zahlreiche Stammspieler angetretenen Doublegewinner erzielte. Auch Werder-Zugang Mohamed Zidan war noch nicht mit von der Partie. Der Ägypter wird erst am Sonntag in der Türkei erwartet.

Stuttgart siegt in Reutlingen

Derweil hat das neue Fußball-Jahr für UEFA-Cup-Teilnehmer VfB Stuttgart mit einem Sieg begonnen. Der Bundesligist bezwang in einem Testspiel im Stadion an der Kreuzeiche Gastgeber SSV Reutlingen 3:1 (1:1).

Einen Tag vor der Abreise ins einwöchige Trainingslager nach Marbella in Spanien erzielten vor 7000 Zuschauern Gomez (35.), Streller (78.) und Butscher (89.) die Treffer gegen den baden-württembergischen Oberligisten, der nach zehn Minuten durch Greco in Führung gegangen war.

Schalke wird Favoritenrolle gerecht

Schalke 04 hat sein erstes Testspiel vor Beginn der Rückrunde ebenfalls gewonnen. Das Team von Trainer Ralf Rangnick siegte beim Oberligisten Preußen Münster vor 5900 Zuschauern 4:1 (1:1).

Die Schalker Tore erzielten Ailton per Foulelfmeter in der 24. Minute, Jungprofi Kai Hesse (74.), Mike Hanke (78.) und Niels Oude Kamphuis (84.). Timo Milde hatte die Gastgeber in Führung gebracht (18.). Bei Schalke gab der an einer schweren Lebererkrankung leidende Abwehrspieler Marco van Hoogdalem sein Comeback. Er spielte in den letzten 30 Minuten.

Ahlen und Hannover remis

Indes trennten sich Hannover 96 und Zweitligist LR Ahlen in einem Testspiel im spanischen Jerez 1:1 (0:1)-Unentschieden. Die Ahlener waren in der 16. Minute durch Mittelfeldspieler Paulinho in Führung gegangen, ehe Hannovers Pole Dariusz Zuraw in der 71. Minute den Ausgleich markierte.

BVB verliert nach Elfmetern

Borussia Dortmund ist mit einer Niederlage in den Efes-Pilsen-Cup in Antalya/Türkei gestartet. Gegen den türkischen Rekordmeister Galatasaray Istanbul verloren die Westfalen vor 15.000 Zuschauern mit 2:4 im Elfmeterschießen, nachdem es am Ende der regulären Spielzeit 0:0 gestanden hatte. Dede und Florian Kringe verschossen die ersten beiden Elfmeter für die Borussia. Sie scheiterten an Istanbuls Keeper Aykut.

In der regulären Spielzeit hatte Dortmunds Torhüter Roman Weidenfeller in der 68. Minute einen Foulelfmeter von Necati gehalten und war auch sonst durch erstklassige Paraden aufgefallen. Im Elfmeterschießen konnte aber auch er die Niederlage nicht verhindern.

Autor: jso

Kommentieren