Christoph Metzelder und Otto Addo stehen vor ihrem Comeback bei Borussia Dortmund. Die beiden Langzeitverletzten sollen in der Regionalliga-Mannschaft zum Einsatz kommen und Spielpraxis sammeln.

Metzelder und Addo schnüren wieder die Schuhe

ar
06. Dezember 2004, 17:02 Uhr

Christoph Metzelder und Otto Addo stehen vor ihrem Comeback bei Borussia Dortmund. Die beiden Langzeitverletzten sollen in der Regionalliga-Mannschaft zum Einsatz kommen und Spielpraxis sammeln.

Aufatmen bei Borussia Dortmund und Christoph Metzelder: Nach 626 Tagen soll die Leidenszeit des Nationalspielers ein Ende haben. Nach zwei Achillessehnenoperationen steht der 24 Jahre alte Vizeweltmeister am Dienstagabend zusammen mit dem Dauerverletzten Otto Addo im Heimspiel der Regionalliga-Mannschaft gegen Tabellenführer Eintracht Braunschweig vor dem Comeback.

Metzelder hatte am 22. März 2003 (0:0 bei Arminia Bielefeld) sein 68. und bisher letztes Bundesligaspiel bestritten. Nach zwei Operationen an der Achillessehne und mehreren vergeblichen Anläufen im Training ist der Abwehrspieler nun wieder voll belastbar: "Ich merke von Tag zu Tag mehr, dass meine Kraft zurückkommt und ich die Belastung immer besser verkrafte." Am 5. November, seinem 24. Geburtstag, war Metzelder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.

Neben Metzelder, der zunächst eine Halbzeit lang zum Einsatz kommen soll, plant in dem 29 Jahre alten Addo ein weiterer Rekonvaleszent und Hoffnungsträger für die Bundesliga-Rückrunde seine Rückkehr auf den Rasen. Nach drei Kreuzband-Operationen sprechen die Ärzte bereits von einem kleinen medizinischen Wunder.

Addo hatte sich die letzte Blessur im UEFA-Cup-Spiel am 24. September 2003 bei Austria Wien (2:1) zugezogen und mit dem Kreuzbandriss sogar noch die 1:0-Führung erzielt, bevor er ausgewechselt wurde. Das Knie musste anschließend in einem komplizierten Spezialverfahren operiert werden.

Autor: ar

Kommentieren