Bundesligist Borussia Dortmund hat ein Einsehen mit der Not des verletzten Mittelfeldspielers Evanilson: Der Ex-Nationalspieler, der sechs Wochen eine Schiene tragen muss, erhält einen vierwöchigen Heimaturlaub.

Evanilson kuriert sich am Zuckerhut aus

20. Oktober 2004, 16:13 Uhr

Bundesligist Borussia Dortmund hat ein Einsehen mit der Not des verletzten Mittelfeldspielers Evanilson: Der Ex-Nationalspieler, der sechs Wochen eine Schiene tragen muss, erhält einen vierwöchigen Heimaturlaub.

Der verletzte brasilianische Ex-Nationalspieler Evanilson erhält von Borussia Dortmund Heimaturlaub. Der Südamerikaner darf sich auf Anraten von Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun vier Wochen in Brasilien aufhalten. Der Mittelfeldspieler erlitt bei der 0:2-Niederlage am Samstag beim VfB Stuttgart einen Teilriss des Innenbandes und einen Teilriss des vorderen Kreuzband-Transplantats. Der 29-Jährige muss sechs Wochen eine Schiene tragen.

Braun wird zusammen mit dem Knie-Spezialisten Dr. Jürgen Eichhorn nach Ablauf der sechs Wochen den Heilungsverlauf kontrollieren. "Wenn der Teilriss gut verläuft, kommt Evanilson ohne Operation aus", sagte der BVB-Mediziner.

Autor:

Kommentieren