Ohne Marcelo Bordon wird Schalke 04 beim Bundesliga-Auftaktspiel bei Werder Bremen auflaufen. Der Brasilianer müsse erst einmal fit werden, so Schalke-Coach Jupp Heynckes.

Bordon zum Bundesliga-Start nicht dabei

04. August 2004, 16:32 Uhr

Ohne Marcelo Bordon wird Schalke 04 beim Bundesliga-Auftaktspiel bei Werder Bremen auflaufen. Der Brasilianer müsse erst einmal fit werden, so Schalke-Coach Jupp Heynckes.

Der Anhang von Schalke 04 wartet weiterhin darauf, Neuzugang Marcelo Bordon im königsblauen Trikot erleben zu dürfen. Beim Bundesliga-Auftakt am Freitag in Bremen (20.30 Uhr/live in der ARD) werden die "Knappen" definitiv ohne den Brasilianer antreten. Der 28-Jährige, der zu Saisonbeginn für vier Millionen Euro vom VfB Stuttgart ins Ruhrgebiet wechselte, war nach dem Gewinn der Copa America in Peru erst am Montag in Gelsenkirchen eingetroffen und hatte die Vorbereitung bei den Königsblauen erst mit über einmonatiger Verspätung aufnehmen können.

"Erst einmal fit werden"

"Er war vier Wochen im Urlaub und danach vier Wochen bei der Copa, wo er kein Spiel gemacht hat. Nun hat er erst drei Mal mit uns trainieren können. Soll ein Trainer ihn dann sofort ins Rennen schicken oder auf die Bank setzen?", fragte Cheftrainer Jupp Heynckes und fügte hinzu: "Unabhängig davon, ob ein Spieler Weltklasse ist oder nicht, muss er erst einmal fit werden und sich die nötige Spielfähigkeit erarbeiten."

Wahrscheinlich feiert Bordon am kommenden Dienstag (10. August) im ersten UI-Cup-Endspiel gegen den Sieger des Halbfinals FC Nantes gegen Slovan Liberec sein Debüt bei den Schalkern.

Autor:

Kommentieren