Juventus Turin hat im Kampf um die italienische Meisterschaft einen unerwarteten Punktverlust erlitten. Der Rekordmeister drehte am 30. Spieltag zwar zunächst einen 1:2-Halbzeitrückstand gegen den Abstiegskandidaten Chievo Verona in ein 3:2, kassierte jedoch in der 90. Minute durch das dritte Tor des überragenden Gästestürmers Sergio Pellissier noch den Ausgleich.

"Juve" lässt Punkte gegen Verona liegen

Pellissier trifft dreifach

sid
05. April 2009, 18:13 Uhr

Juventus Turin hat im Kampf um die italienische Meisterschaft einen unerwarteten Punktverlust erlitten. Der Rekordmeister drehte am 30. Spieltag zwar zunächst einen 1:2-Halbzeitrückstand gegen den Abstiegskandidaten Chievo Verona in ein 3:2, kassierte jedoch in der 90. Minute durch das dritte Tor des überragenden Gästestürmers Sergio Pellissier noch den Ausgleich.

Damit muss "Juve" am Abend (19.00 Uhr) auf einen Ausrutscher des Meisters und Tabellenführers Inter Mailand gegen Werder Bremens UEFA-Cup-Gegner Udinese Calcio hoffen. Das Team von Startrainer Jose Mourinho liegt vor Spielbeginn mit 69 Punkten sechs Punkte vor Juventus.

Weltmeister Vincenzo Iaquinta ließ Juventus mit dem 3:2 in der 79. Minute vom sechsten Sieg in Serie träumen, ehe Pellissier nach seinen Toren zum 0:1 (25.) und 1:2 (44.) der dritte Streich gelang. Mario Yepes (53.) unterlief ein Eigentor zum 2:2, das 1:1 hatte Nationalspieler Giorgio Chiellini (34.) erzielt.

Der drittplatzierte AC Mailand (55 Punkte) steht am Sonntagabend (21.00 Uhr) gegen den Tabellenvorletzten US Lecce unter Druck. Nach einem 1:0 des FC Genua bei Reggina Calcio betrug der Vorsprung auf Platz vier nur noch einen Punkt. Der Tabellenvierte der Serie A muss in die Champions-League-Qualifikation.

Autor: sid

Kommentieren