HSV will Emile Mpenza - Schalke erhält Ablöse

03. Mai 2004, 11:00 Uhr

Der Hamburger SV hat Interesse am früheren belgischen Nationalspieler Emile Mpenza bekundet. Der ehemalige Schalker könnte für eine Ablösesumme von 2,5 Millionen von der Maas an die Elbe wechseln.

Der Hamburger SV will offenbar Stürmer Emile Mpenza vom belgischen Tabellendritten Standard Lüttich verpflichten. Der 25-Jährige, der zwischen Januar 2000 und August 2003 79 Spiele für Schalke 04 bestritt und dabei 28 Tore erzielte, kann seinen derzeitigen Klub für eine festgeschriebene Ablöse in Höhe von 2,5 Millionen Euro verlassen. In Lüttich hat der Angreifer noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2006.

"Mpenza ist ein guter Spieler, der in unser Anforderungsprofil passen und uns weiterhelfen würde. Wir wollen ihn verpflichten", sagte HSV-Sportchef Dietmar Beiersdorfer. Nach zahlreichen gescheiterten Transfers, wäre der Belgier der erste namhafte Zugang der Hamburger. Auch die Gelsenkirchener würden von einem Transfer profitieren, da sie bei einem Wechsel eine weitere Zahlung von Standard zu erwarten hätten. Bisher überwies Lüttich den Schalkern rund eine Million Euro.

In der laufenden Saison erzielte Mpenza, der zuletzt auch auf dem Wunschzettel von Bundesliga-Tabellenführer Werder Bremen gestanden hatte und in Hamburg gut zwei Millionen Euro pro Jahr verdienen soll, 18 Tore. Zu den Schalkern, von denen er im Unfrieden schied, war er einst für umgerechnet 8,5 Millionen Euro gewechselt. Aus der belgischen Nationalmannschaft trat der Torjäger im vergangenen Monat auf unbestimmte Zeit zurück.

Autor:

Kommentieren