Bereits in der Rückrunde soll Stürmer Marcio Amoroso wieder für Borussia Dortmund auf Torejagd gehen. Die Knieverletzung des Brasilianers stellte sich als nicht so schwerwiegend wie angenommen heraus.

Amoroso plant Comeback schon in der Rückrunde

19. Januar 2004, 10:41 Uhr

Bereits in der Rückrunde soll Stürmer Marcio Amoroso wieder für Borussia Dortmund auf Torejagd gehen. Die Knieverletzung des Brasilianers stellte sich als nicht so schwerwiegend wie angenommen heraus.

Nach den Hiobsbotschaften der letzten Wochen können die Fans von Borussia Dortmund endlich wieder aufatmen. Torjäger Marcio Amoroso wird voraussichtlich noch in der Rückrunde der laufenden Saison sein Comeback beim Bundesligisten feiern. Die Knieverletzung des Brasilianers stellte sich bei der Operation in der vergangenen Woche in den USA als nicht so schwerwiegend heraus wie ursprünglich angenommen. Spezialist Dr. Andrews nahm lediglich eine Korrektur des Meniskus-Hinterhorns vor, eine Schädigung der Innen- oder Kreuzbänder bestätigte sich nicht. Amoroso wird schon in Kürze in Dortmund zurückerwartet.

"Man kann nicht ausschließen, dass Marcio Amoroso noch in der dieser Saison wieder für die Borussia spielt", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc und zeigte sich optimistisch. Zunächst war für Amoroso sogar eine Pause von acht Monaten veranschlagt worden.

Dede-Comeback gegen Schalke

Schon beim Rückrunden-Auftakt am 30. Januar (20.30 Uhr/live in der ARD) im Heimspiel gegen den Revierrivalen Schalke 04 will Dede nach seiner Operation im Sprunggelenk wieder auflaufen. "Ich kenne meinen Körper und der sagt mir, dass ich gegen Schalke wieder dabei bin", meinte der Brasilianer.

Keine Gedanken hegt Dede an einen Wechsel am Saisonende zum deutschen Meister Bayern München, der Interesse an dem Brasilianer bekundet hat. "Ich denke derzeit nur an die Borussia und kann mir vorstellen, noch zehn Jahre hier zu spielen. Dieser Klub wird immer mein erster Ansprechpartner sein", erteilte Dede allen Wechselgerüchten eine Absage.

Autor:

Kommentieren