Die zweite Suspendierung bei Rot-Weiss Essen.

RWE: Für dieses Wochenende aus den Kadern gestrichen

Kai von der Gathen suspendiert

Oliver Gerulat
12. Dezember 2008, 17:30 Uhr

Die zweite Suspendierung bei Rot-Weiss Essen.

Den "Fall" Tayfun Cakiroglu gab es am Anfang der Spielzeit, der Akteur wurde durch die Sportliche Leitung von Rot-Weiss Essen in Richtung U23 verbannt. Aktuell sieht es auch nicht so aus, dass es in absehbarer Zeit ein Bewährungs-Comeback "oben" geben könnte. Nun gibt es das Kapitel Kai von der Gathen, der für die dieses Wochenende keinen Platz in den Kadern der Regionalligamannschaft für das morgige Match gegen Borussia Dortmunds Amateure (14 Uhr, Georg Melches-Stadion) oder das Sonntags-Spiel der U19 bei RW Ahlen findet. Der 18-Jährige kann für beide Teams geburtstagstechnisch noch auflaufen. "Wir halten uns daran, genauer kommentiert wird das von uns nicht", erklärt Thomas Strunz. Was er sagt: "Es gibt gewisse Regel, die beachtet werden müssen, wenn das nicht passiert, muss man die Konsequenzen tragen."

Regeln, die Cakiroglu ignorierte, die von der Gathen jetzt übertrat (die Hintergründe sind RS wie im Fall Cakiroglu bekannt). "Ich habe einen Fehler gemacht, das sehe ich auch voll ein", versucht der Abwehrspieler auch überhaupt nicht, sich vor der Verantwortung zu drücken, "mehr möchte ich dazu aber nicht sagen." Nur eines noch. Von der Gathen: "Das wird bestimmt nicht wieder vorkommen, diese Lektion lerne ich, ich werde Gas geben, schließlich bietet mit der Klub eine Chance, die ich nicht vergeben möchte." Allerdings zog sich der Akteur parallel eine Innenbanddehnung im Knie zu, war beim Arzt. "Ich bin beim Training weggeknickt, muss jetzt eine Woche Pause machen." Genügend Zeit, sich Gedanken zu machen.

Autor: Oliver Gerulat

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren