Ganz arg verplant haben sich die Rostock Piranhas. Mitten in der Saison wollten sie die Fangnetzbande in der Rostocker Eissporthalle durch eine moderne Plexiglasbande ersetzen. Am Freitag gegen 19 Uhr, also eine Stunde vor dem Meisterschaftsspiel gegen den Herner EV 2007, sollten alle Arbeiten beendet sein. Doch geklappt hat das nicht.

Herner EV: Saisonende für Fritzmeier und Meintel

Spielabsage in Rostock – Bandenneubau nicht beendet

Aaron Knopp
16. November 2008, 07:37 Uhr

Ganz arg verplant haben sich die Rostock Piranhas. Mitten in der Saison wollten sie die Fangnetzbande in der Rostocker Eissporthalle durch eine moderne Plexiglasbande ersetzen. Am Freitag gegen 19 Uhr, also eine Stunde vor dem Meisterschaftsspiel gegen den Herner EV 2007, sollten alle Arbeiten beendet sein. Doch geklappt hat das nicht.

Als auch ein um eine Stunde nach hinten verschobener Start des Spiels nicht mehr möglich war, sagte Schiedsrichter Lars Brüggemann die Austragung der Partie ab. Ob sie für Herne gewertet oder neu angesetzt wird, entscheidet das DEB-Schiedsgericht Anfang der Woche.

Allerdings machten sich Trainer und Spieler der Crusaders - zusammen mit 15 enttäuschten Fans - gerne unverrichteter Dinge auf den Heimweg. „Wir hatten viel Platz im Bus, waren ja nur 15 Spieler“, zeigte Spieler, Manager und Gesellschafter Shannon McNevan Galgenhumor, denn die seit einem Monat andauernde Verletzungsmisere hat sich in den letzten Tagen noch einmal verschärft. „Christian Lüttges ist zwar wieder fit, dafür ist für Alex Meintel und Franz-David Fritzmeier die Saison wohl beendet. Franz hat sich die Achillessehne gerissen und Alex muss nach einer Schulterluxation operiert werden.“, listet er die Hiobsbotschaften auf. Mit dem Einsatz von Sven Linda und Lukas Heise ist erst im Dezember zu rechnen. Christopher Mauch folgt sogar erst im neuen Jahr.

„Die weiteren Verletzten erschweren die Arbeit des Trainers natürlich erheblich. Wir werden in der kommenden Woche mit Ralf Pape besprechen, wie wir mit der Situation umgehen wollen“, deutet McNevan an, dass nach der Verpflichtung von Cameron Mann nun noch mehr als ein weiterer Spielertransfer erfolgen könnte. Am heutigen Sonntag muss sich aber das verbliebene Rumpfteam erst einmal bewähren, wobei mir Marlon Czernohous, Patric Schnieder und Sebastian Hasselberg drei aus beruflichen Gründen verhinderte Spieler wieder zur Verfügung stehen.

Autor: Aaron Knopp

Kommentieren