Der 1. FC Köln hat durch einen 4:1-Erfolg beim 1. FC Saarbrücken die zweite Runde des DFB-Pokals erreicht. Nationalspieler Lukas Podolski erzielte sämtliche Treffer. Bundesligist Hamburger SV blamierte sich in Paderborn.

Podolski-Show in Saarbrücken - Hamburg raus

er
21. August 2004, 21:26 Uhr

Der 1. FC Köln hat durch einen 4:1-Erfolg beim 1. FC Saarbrücken die zweite Runde des DFB-Pokals erreicht. Nationalspieler Lukas Podolski erzielte sämtliche Treffer. Bundesligist Hamburger SV blamierte sich in Paderborn.

Ein überragender Nationalspieler Lukas Podolski hat den 1. FC Köln im Alleingang in die 2. Runde des DFB-Vereinspokals geschossen. Der 19 Jahre alte Angreifer erzielte beim verdienten 4:1 (3:1)-Erfolg des Bundesliga-Absteigers bei Zweitliga-Konkurrent 1. FC Saarbrücken alle vier Tore. Es war der erste "Viererpack" von Podolski in seiner jungen Profi-Karriere. Die Kölner mussten ab der 30. Minute in Unterzahl spielen, da Carsten Cullmann wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte sah.

HSV scheitert in Paderborn

Bundesliga-Schlusslicht Hamburger SV hat sich in der ersten Runde des DFB-Pokals bis auf die Knochen blamiert und rutscht immer tiefer in die Krise. Die Elf von Trainer Klaus Toppmöller kassierte eine 2:4 (2:2)-Niederlage beim Regionalliga-Nord-Spitzenreiter SC Paderborn.

Rekord-Pokalsieger Bayern München gab sich hingegen keine Blöße. Die Mannschaft von Trainer Felix Magath gewann erwartungsgemäß 6:0 (3:0) gegen Fünftligist TSV Völpke aus Sachsen-Anhalt. Roque Santa Cruz war mit vier Treffern erfolgreichster Torschütze, darunter befand sich ein Hattrick in der zweiten Halbzeit.

Der VfL Bochum hat durch ein einen ungefährdeten 3:1 (2:1)-Erfolg bei Regionalliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf die 2. Runde des DFB-Pokals erreicht. Für den Erstligisten erzielten der Däne Peter Madsen in der 27. sowie in der 32. Minute per Foulelfmeter sowie Neuzugang Vratislav Lokvenc (57.) die Treffer. Der zweimalige DFB-Pokalsieger Düsseldorf war in der 10. Minute überraschend durch Marcel Podszus in Führung gegangen.

Zweitligist Rot-Weiß Oberhausen gelang mit einem 3:0 (1:0)-Sieg bei den Amateuren von Hannnover 96 problemlos der Einzug in die 2. Hauptrunde des DFB-Vereinspokals. Der Ghanaer Anthony Tieku (28.) und die Belgier Salif Keita (47.) und Gauthier Remacle (68.) schossen vor 2.000 Zuschauern im Eilenriede-Stadion die Tore für die Mannschaft von Trainer Jörn Andersen.

Titelverteidiger Bremen mit Anlaufschwierigkeiten

Double-Gewinner Werder Bremen ist nur zwölf Wochen nach seinem Triumph in Berlin knapp an einer Blamage in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals vorbeigeschrammt. Erst nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit siegte der Meister und Pokalsieger des Jahres 2004 durch Treffer des ansonsten eher schwachen Johan Micoud (62.) und von Ivan Klasnic (90.) mit 2:0 (0:0) beim Drittligisten Jahn Regensburg.

Bundesligist VfB Stuttgart ist ohne Mühe in die zweite Runde des DFB-Pokals eingezogen. Die Schwaben feierten beim rheinland-pfälzischen Oberligisten TuS Mayen einen lockeren 6:0 (4:0)-Erfolg und tanzen somit weiter auf allen drei Hochzeiten.

Schalke feiert 2:0-Sieg in Berlin

Schalke 04 ist die Generalprobe für das zweite UI-Cup-Finale am Dienstag (18.45 Uhr) bei Slovan Liberec geglückt: Der viermalige Pokalsieger siegte bei den Amateuren von Hertha BSC Berlin mit 2:0 (1:0) und erreichte trotz einer mäßigen Vorstellung die zweite Runde des DFB-Vereinspokals. Mike Hanke in der 24. Minute und Hamit Altintop in der 78. Minute erzielten die Tore für die Königsblauen.

Bundesligist Bayer Leverkusen hat die erste Hürde im DFB-Pokal nur mit großer Mühe gemeistert. Die Rheinländer setzten sich in der ersten Runde des Cup-Wettbewerbs mit 3:1 (1:0) bei den Amateuren des FSV Mains 05 durch und haben damit die ersten drei Pflichtspiele der laufenden Saison ungeschlagen absolviert.

Für Zweitliga-Spitzenreiter Erzgebirge Aue ist nach einer verdienten 2:3 (1:3)-Niederlage bei Regionalligist VfL Osnabrück zum 5. Mal bereits in der 1. Pokalrunde Endstation.

Nach zwei Niederlagen in der Fußball-Bundesliga hat der 1. FC Kaiserslautern seinen ersten Erfolg der Pflichtspiel-Saison gefeiert. Die Mannschaft des zuletzt bereits in die Kritik geratenen Trainers Kurt Jara kam beim DFB-Pokal-Auftakt zu einem souveränen 15:0 (3:0)-Sieg beim Oberligisten FC Schönberg 95.

Freiburg bei Union ohne Mühe

Bundesligist SC Freiburg setzte sich beim Regionalligisten Union Berlin vor 5.762 Zuschauern mit 4:0 (2:0) durch und zogen wie in der vergangenen Saison in Runde zwei ein.

Patrick Ochs hat Bundesliga-Absteiger Eintracht Frankfurt in die zweite Runde des DFB-Pokals geschossen. Mit seinem Treffer in der 73. Minute besiegelte der 20 Jahre alte Abwehrspieler den schwer erkämpften 1:0 (0:0) der Hessen beim Zweitliga-Konkurrenten Rot-Weiß Erfurt.

Dortmund siegt dank Oliseh in Lübeck

Bundesligist Borussia Dortmund hat mit einem glanzlosen 1:0 (1:0)-Sieg beim Zweitliga-Absteiger VfB Lübeck den Einzug in die zweite Runde des DFB-Pokals geschafft. Vor 16.800 Zuschauern auf der nahezu ausverkauften Lohmühle erzielte der Nigerianer Sunday Oliseh bereits in der achten Minute den siegbringenden Treffer für die insgesamt enttäuschenden Westfalen.

Die letzte Partie des Tages war gleichzeitig die einzige, die in der Verlängerung entschieden werden musste. Dabei setzte sich die SpVgg Greuther Fürth beim FC Carl Zeiss Jena nach 120 Minuten mit 2:1 (1:1, 0:0) durch.

Autor: er

Kommentieren