Der TuS Nordvesta Sinsen vermeldet für die kommende Spielzeit sechs externe Zugänge in seinen Reihen. Dabei wurde fast ausschließlich auf Akteure aus oberen Ligen gesetzt.

Recklinghausen: Sinsen holt höherklassige Spieler

Zwei kamen aus Erkenschwick

23. Juli 2008, 14:31 Uhr

Der TuS Nordvesta Sinsen vermeldet für die kommende Spielzeit sechs externe Zugänge in seinen Reihen. Dabei wurde fast ausschließlich auf Akteure aus oberen Ligen gesetzt.

Offensichtlich will der Verein nicht länger im Mittelfeld der Kreisliga A herumdümpeln, sondern den Aufstieg in die Bezirksliga forcieren. Unter den Neuen befinden sich sogar zwei Spieler, die mit der Spvgg Erkenschwick zuletzt in der Oberliga spielten. Abgesehen von Oliver Hartmann, der aus Stuckenbusch kommt, nehmen alle Spieler einen Liga-Abstieg in Kauf.

[u]Die Zugänge im Überblick:[/u]
Steffen Grugel (Teutonia SuS Waltrop), Oliver Hartmann (Sportfreunde Stuckenbusch), Boban Georgiev (FC 96 Recklinghausen), Mahmut Yildirim und Martin Tatura (beide Spvgg Erkenschwick), Boris Lionit (FC/JS Hillerheide) und Christian Kopse (eigene Jugend)

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren