Die spanische Presse ist mit Real Madrid nach der 0:3-Niederlage bei Bayer Leverkusen zum Auftakt der Champions League hart ins Gericht gegangen. Die Zeitung Sport lästerte:

Spanische Presse: "Bayer zerquetscht Madrid"

tw
16. September 2004, 12:44 Uhr

Die spanische Presse ist mit Real Madrid nach der 0:3-Niederlage bei Bayer Leverkusen zum Auftakt der Champions League hart ins Gericht gegangen. Die Zeitung Sport lästerte: "Leverkusen lässt Real Madrid baden gehen."

Heftige Kritik musste sich der spanische Renommierklub Real Madrid nach der 0:3-Pleite bei Bayer Leverkusen zum Auftakt der Champions League in der heimischen Presse gefallen lassen. "Bayer überrollt ein abgewracktes Madrid", schrieb El Mundo Deportivo. Marca kommentierte: "Real ließ sich mit Füßen treten."

Die spanischen Pressestimmen im Überblick:

Marca: "Horror! Bayer zerquetscht Madrid mit Schönspielerei. Madrid ließ sich mit Füßen treten. Die Mannschaft gab sich der Lächerlichkeit preis. Camacho verliert ein Spiel und sucht die Schuld bei sich."

AS: "Das ist eine Niederlage, die einen rot werden lässt. Ein fürchterliches Madrid ohne Idee, ohne Ordnung und ohne Illusion. Franca und Berbatow machen Samuel und Pavon verrückt."

Sport: "Lächerliches Debüt von Madrid in der Champions League. Leverkusen lässt Real Madrid baden gehen."

El Mundo Deportivo: "Bayer überrollt abgewracktes Madrid. Camacho übernimmt die Schuld. Real zeigt ein armseliges Spiel und wird von Bayer erniedrigt."

Autor: tw

Kommentieren