Mittelfeldspielerin Renate Lingor vom 1. FFC Frankfurt wird am Donnerstag wegen ihrer Schulterverletzung aus dem DFB-Pokal-Finale gegen den 1. FC Saarbrücken (5:1) operiert. Im Frankfurter Rot-Kreuz-Krankenhaus wird FFC-Mannschaftsarzt Dr. Ingo Tusk die Operation bei der Weltmeisterin vornehmen, die eine Schultereckgelenksprengung erlitten hatte.

Weltmeisterin Renate Lingor muss unters Messer

Sechs bis acht Wochen Pause

sid
21. April 2008, 19:56 Uhr

Mittelfeldspielerin Renate Lingor vom 1. FFC Frankfurt wird am Donnerstag wegen ihrer Schulterverletzung aus dem DFB-Pokal-Finale gegen den 1. FC Saarbrücken (5:1) operiert. Im Frankfurter Rot-Kreuz-Krankenhaus wird FFC-Mannschaftsarzt Dr. Ingo Tusk die Operation bei der Weltmeisterin vornehmen, die eine Schultereckgelenksprengung erlitten hatte.

Lingor wird dem deutschen Meister frühestens in sechs bis acht Wochen wieder zur Verfügung stehen.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren