Mittelfeldspieler Sergio Pinto von Hannover 96 wird diese Saison nicht mehr in der Bundesliga auflaufen.

Bundesliga-Saison ist für Pinto schon vorbei

Zudem "empfindliche Geldstrafe"

sid
18. April 2008, 11:42 Uhr

Mittelfeldspieler Sergio Pinto von Hannover 96 wird diese Saison nicht mehr in der Bundesliga auflaufen.

Der 27-Jährige war Anfang der Woche vom DFB-Sportgericht wegen seiner Roten Karte aus dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt am vergangenen Samstag (2:1) für fünf Spiele gesperrt worden. Sein Klub verlängerte diese Strafe vereinsintern noch für eine weitere Partie und wird somit in der laufenden Spielzeit nicht mehr auf Pinto zurückgreifen.

Zudem wurde der Deutsch-Portugiese von den Niedersachsen mit einer "empfindlichen Geldstrafe" belegt und muss sich "intensiv" einem noch nicht benannten sozialen Projekt widmen. "Wir wollten den Spieler nicht stumpf bestrafen, sondern legen Wert darauf, dass er sein Verhalten reflektiert und aus seinen Fehlern lernt", sagte 96-Sportdirektor Christian Hochstätter.

Pinto sieht sich der umfangreichen Bestrafung ausgesetzt, da der Feldverweis gegen Frankfurt bereits seine zweite Rote Karte wegen einer Tätlichkeit innerhalb von zehn Wochen war. Vor dem Spiel gegen die Eintracht hatte er schon eine viewöchige Sperre wegen eines Feldverweises aus der Partie beim Hamburger SV Anfang Februar absitzen müssen.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren