Linksverteidiger Christian Eichner hat seinen Vertrag beim Bundesligisten Karlsruher SC verlängert.

Eichner verlängert und beendet KSC-Ausverkauf

BVB und Schalke haben das Nachsehen

sid
19. März 2008, 18:31 Uhr

Linksverteidiger Christian Eichner hat seinen Vertrag beim Bundesligisten Karlsruher SC verlängert.

"Es war eine Entscheidung des Herzens", sagte Eichner, der bis 2010 bleibt und sich damit gegen ein konkretes Angebot von Borussia Dortmund entschied: "Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen, aber beim KSC sehe ich die besseren Entwicklungsmöglichkeiten für mich."

Neben den Dortmundern, mit denen sich Eichner am Montag noch zu Vertragsgesprächen getroffen hatte, zeigten auch der VfL Wolfsburg, Schalke 04 und der spanische UEFA-Cup-Sieger FC Sevilla Interesse am 24-Jährigen, der seit 1996 für den KSC spielt und auch in Karlsruhe studiert. Bayer Leverkusen hatte nach anfänglichem Interesse Abstand von einer möglichen Verpflichtung genommen.

Vor den Verlängerungen von Eichner und seinem Teamkollegen Massimilian Porcello hatten Spielmacher Tamas Hajnal (Borussia Dortmund), Abwehrchef Mario Eggimann (Hannover 96) und Rechtsverteidiger Andreas Görlitz (wahrscheinlich zurück zu Bayern München) ihren Abschied beim KSC angekündigt.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren