Aufatmen beim SC Neubrandenburg: Die Zukunft der Leichtathletik-Abteilung ist endgültig gesichert. 15 Monate nachdem Top-Athleten wie Diskus-Weltmeisterin Franka Dietzsch und Kugel-Europameister Ralf Bartels ihrem Verein finanziell unter die Arme greifen mussten, unterschrieb der Klub am Wochenende am Rande der Hallen-DM in Sindelfingen einen Vertrag mit einem neuen Sponsor (Deutsche Kreditbank) und steht nun in der Olympiasaison sowie im WM-Jahr 2009 mit den Titelkämpfen in Berlin finanziell auf festen Füßen.

Leichtathletik: Neuer Sponsor rettet den SC Neubrandenburg

Dietzsch & Co können aufatmen

sid
24. Februar 2008, 10:31 Uhr

Aufatmen beim SC Neubrandenburg: Die Zukunft der Leichtathletik-Abteilung ist endgültig gesichert. 15 Monate nachdem Top-Athleten wie Diskus-Weltmeisterin Franka Dietzsch und Kugel-Europameister Ralf Bartels ihrem Verein finanziell unter die Arme greifen mussten, unterschrieb der Klub am Wochenende am Rande der Hallen-DM in Sindelfingen einen Vertrag mit einem neuen Sponsor (Deutsche Kreditbank) und steht nun in der Olympiasaison sowie im WM-Jahr 2009 mit den Titelkämpfen in Berlin finanziell auf festen Füßen.

Für die Koordination der Förderung ist Kugelstoß-Olympiasiegerin Astrid Kumbernuss verantwortlich, die neu im Abteilungsvorstand sitzt. Der SC Neubrandenburg brachte seit 1962 drei Leichtathletik-Olympiasieger hervor. Seine Athleten gewannen 13-mal WM-Gold, je dreimal gelang dies Kumbernuss und Dietzsch.

Neben dem SCN sowie zwölf Einzelathleten wie Speer-Europarekordlerin Christina Obergföll (Offenburg) und dem Stab-WM-Dritten Danny Ecker (Leverkusen) fördert der Sponsor auch drei Neubrandenburger Trainer. Dieter Kollark, Gerald Bergmann sowie Klaus Baarck erhielten ebenfalls Verträge.

Dietzsch, Bartels sowie die Kugel-EM-Dritte Petra Lammert stopften Ende 2006 mit einer Spende von ihren Prämiengeldern eine Finanzlücke ihrer Abteilung in Höhe von 10.000 Euro.

Autor: sid

Kommentieren