Das Prominentenrennen ist ein fester Bestandteil der VELTINS Biathlon WTC. In diesem Jahr versuchen am kommenden Samstag (29.12.) unter anderem Olaf Thon und Schalkes Präsident Josef Schnusenberg dem Titelverteidiger Johann Lafer ein Schnippchen zu schlagen. Im vergangenen Jahr überraschte der Star-Koch die Konkurrenz mit schnellen und präzisen Schüssen, so dass Nachwuchsläufer Stefan Bartscher den Sieg nach Hause fahren konnte.

Biathlon WTC: Thon und Schnusenberg beim Prominentenrennen

Weltmeister und Soap-Stars haben Lafers Titel im Visier

24. Dezember 2007, 06:56 Uhr

Das Prominentenrennen ist ein fester Bestandteil der VELTINS Biathlon WTC. In diesem Jahr versuchen am kommenden Samstag (29.12.) unter anderem Olaf Thon und Schalkes Präsident Josef Schnusenberg dem Titelverteidiger Johann Lafer ein Schnippchen zu schlagen. Im vergangenen Jahr überraschte der Star-Koch die Konkurrenz mit schnellen und präzisen Schüssen, so dass Nachwuchsläufer Stefan Bartscher den Sieg nach Hause fahren konnte.

Den Erfolg bei seiner vierten Teilnahme zu wiederholen wird jedoch nicht einfach.
Mit Ricco Groß und Katrin Apel trifft er auf zwei ehemalige Weltklasse-Biathleten. Obwohl sie die gigantische Kulisse auf Schalke von ihren WTC-Teilnahmen bestens kennen, müssen sie sich vor der Konkurrenz in Acht nehmen. Denn auch die beiden Juniorennationalspielerinnen Alexandra Popp und Inka Wesely wissen, wie man ins Schwarze trifft. Angeführt wird die Riege der Fußballer jedoch von Olaf Thon.

Mit dem Weltmeister von 1990 und Schalke-Präsident Josef Schnusenberg schickt der Bundesligist gleich zwei Kandidaten in den Schießstand. „Ich hoffe für meinen jungen Partner, dass ich nichts verlernt habe, seitdem ich 1972 Schützenkönig in Rheda geworden bin“, so Schnusenberg.

Dort werden sie es mit drei beliebten Schauspielern zu tun bekommen. Michael Meziani spielt seit 2004 in der ARD-Serie „Marienhof“ den Sportlehrer Kai Süsskind; Christof Arnold ist dem Publikum bestens als Arzt Gregor Bergmeister in „Sturm der Liebe“, ebenfalls ARD, bekannt. Als dritter Schauspieler geht Marcus Frank, der in der ZDF-Serie „Wege zum Glück“ einen Förster darstellt, an den Start.

Mit Betty Heidler versucht sich auch eine aktuelle Leichtathletik-Weltmeisterin als Biathletin. Die Hammerwerferin hält zurzeit mit 76,55 Metern den deutschen Rekord. Sogar drei Weltmeistertitel gehen auf das Konto von Florettfechter Peter Joppich. Heute wird der 25-Jährige seinen Degen aber zu Hause lassen und versuchen die Treffer mit dem Gewehr zu landen.

Autor:

Kommentieren