Borussia Dortmund muss drei Monate auf Roman Weidenfeller verzichten. Der Schlussmann wurde am Samstag von Professor Habermeyer in Heidelberg an der Schulter operiert. Nach Angaben von Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun, der bei dem 40-minütigen Eingriff zugegen war, ist der 27-Jährige

BVB: Drei Monate ohne Weidenfeller

Band der Bicepssehne in der rechten Schulter befestigt

22. Dezember 2007, 15:54 Uhr

Borussia Dortmund muss drei Monate auf Roman Weidenfeller verzichten. Der Schlussmann wurde am Samstag von Professor Habermeyer in Heidelberg an der Schulter operiert. Nach Angaben von Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun, der bei dem 40-minütigen Eingriff zugegen war, ist der 27-Jährige "in drei Monaten wieder spielfähig". Seit dem Bundesligaspiel bei Hertha BSC Berlin am 22. September 2007 klagt Weidenfeller immer wieder über Schulterschmerzen, die aus einer Verletzung an der so genannten "Schulterpfanne" stammen.

Bei der vorgenommenen Operation in Heidelberg befestigte Professor Habermeyer ein Band der Bicepssehne in der rechten Schulter.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren