Der THW Kiel muss im Halbfinale des DHB-Pokals gegen die Rhein-Neckar Löwen antreten. Gastgeber HSV Hamburg steht derweil der HSG Nordhorn gegenüber. Dies ergab die Auslosung für das Final Four (29./30. März 2008) am Donnerstag in Hamburg. Damit ist eine Neuauflage des Finals vom vergangenen April nicht mehr möglich, als Kiel mit 33:31 gegen die damals unter dem Namen SG Kronau-Östringen firmierenden Löwen siegte.

DHB-Pokal: Löwen wollen Titelverteidiger Kiel stürzen

"Die Tagesform entscheidet"

sid
20. Dezember 2007, 12:00 Uhr

Der THW Kiel muss im Halbfinale des DHB-Pokals gegen die Rhein-Neckar Löwen antreten. Gastgeber HSV Hamburg steht derweil der HSG Nordhorn gegenüber. Dies ergab die Auslosung für das Final Four (29./30. März 2008) am Donnerstag in Hamburg. Damit ist eine Neuauflage des Finals vom vergangenen April nicht mehr möglich, als Kiel mit 33:31 gegen die damals unter dem Namen SG Kronau-Östringen firmierenden Löwen siegte.

Die Auslosung für die Endrunde in der Hamburger Color Line Arena wurde von der letztjährigen "Miss International" Hiltja Müller vorgenommen. "Jeder Gegner wäre eine schwere Aufgabe geworden, schließlich sind bei der Endrunde die absoluten Top-Teams der Bundesliga dabei", sagte Löwen-Geschäftsführer Thorsten Storm zum bevorstehenden Aufeinandertreffen mit dem viermaligen Cupsieger aus Kiel.

Für THW-Manager Uwe Schwenker ist angesichts der Ausgeglichenheit der Final-Four-Teilnehmer klar: "Die Tagesform wird entscheiden, wer den Pott holt."

Die Kieler hatten sich im Viertelfinale am Dienstag 37:26 gegen Zweitligist TSG Friesenheim durchgesetzt, der HSV hatte den VfL Gummersbach 33:30 ausgeschaltet. Am Mittwoch waren die Nordhorner durch einen 30:29-Erfolg bei der HSG Düsseldorf und die Rhein-Neckar Löwen mit einem 40:28-Sieg gegen den TSV Burgdorf in die Endrunde eingezogen.

Autor: sid

Kommentieren