Weltmeister Axel Teichmann befindet sich in einer großartigen Form. Der 28-Jährige setzte sich beim Weltcup in Davos/Schweiz im 15-km-Klassikrennen mit 8,8 Sekunden Vorsprung auf den Norweger Odd-Björn Hjelmeset durch und übernahm mit seinem zweiten Saisonsieg das Gelbe Trikot des Gesamtführenden. Der Lobensteiner machte dabei auf der Schlussrunde zwölf Sekunden Rückstand gut.

Schlussspurt lässt Teichmann in Davos jubeln

Übernahme des Gelben Trikots

jsor2
08. Dezember 2007, 13:24 Uhr

Weltmeister Axel Teichmann befindet sich in einer großartigen Form. Der 28-Jährige setzte sich beim Weltcup in Davos/Schweiz im 15-km-Klassikrennen mit 8,8 Sekunden Vorsprung auf den Norweger Odd-Björn Hjelmeset durch und übernahm mit seinem zweiten Saisonsieg das Gelbe Trikot des Gesamtführenden. Der Lobensteiner machte dabei auf der Schlussrunde zwölf Sekunden Rückstand gut.

Dritter wurde der Finne Sami Jauhojaervi mit 11,3 Sekunden Rückstand.
Teichmann liegt im Gesamtweltcup nach fünf Rennen mit 260 Punkten vor dem diesmal viertplatzierten Lukas Bauer aus Tschechien (230 Zähler). Für Teichmann war es der insgesamt achte Weltcup-Einzelsieg seiner Karriere.
Tobias Angerer (Vachendorf) wurde trotz eines Stockbruches nach knapp zwölf Kilometern und zunächst fehlenden Ersatzes Sechster.

Autor: jsor2

Kommentieren