Duisburg steht vor zwei Derbys hintereinander. Am heutigen Sonntag gastiert Wattenscheid 09 ab 11 Uhr im Homberger PCC-Stadion, in sieben Tagen fährt der FCR zur SG Schönebeck, um dort die zweite DFB-Pokalhauptrunde zu bestreiten.

FCR Duisburg: Zwei Revier-Derbys innerhalb von sieben Tagen

Soldatinnen Laudehr und Bajramaj erhalten von Obliers "Munition"

og
13. Oktober 2007, 22:58 Uhr

Duisburg steht vor zwei Derbys hintereinander. Am heutigen Sonntag gastiert Wattenscheid 09 ab 11 Uhr im Homberger PCC-Stadion, in sieben Tagen fährt der FCR zur SG Schönebeck, um dort die zweite DFB-Pokalhauptrunde zu bestreiten. "Angst haben wir vor der SG nicht, aber Respekt", formuliert FCR-Trainer Thomas Obliers.

Die Favoriten-Rolle ist vergeben, alles andere als ein Heimsieg wäre eine komplette Enttäuschung. "09 wird hinten drin stehen, mitspielen bestimmt nicht." Beim WM-Überbrückungsturnier gab es eine katastrophale 1:10-Niederlage für die SGW. "Das dürfte ihnen reichen", nickt Obliers. Wie man den Nachbarn knackt, verheimlicht der 39-Jährige auch nicht: "Schnell spielen." Und Chancen nutzen. Alles vor "vielleicht 1500 bis 2000 Zuschauern", wie Obliers hofft. Es wäre angemessen.

Seine Auswahl kam durch das 2:0 in Crailsheim gut aus den Startlöchern nach dem WM-Turnier. "Recht souverän", sei es gewesen, erinnert sich Obliers. Nicht zu verzichten braucht der Ex-Hamborner heute auf Lira Bajramaj und Simone Laudehr, die am Freitag die erste Woche ihres Grundwehrdienstes beendeten. "Beide werden ganz schön rangenommen", weiß Obliers. Auch der Kontakt zur Schusswaffe gehört dazu. "Munition erhalten beide von mir", kündigt Obliers an. Gegen die SGW 09 wird also durchgeladen. Ansonsten sieht er bei den anderen beiden WM-Heldinnen Sonja Fuss und Annike Krahn eine "prima Verfassung, auch wenn sie manchmal ein wenig müde erscheinen." WM-Trouble! Keeperin Katrin Längert steht nach auskurierten Schulterproblemen wieder im Kader, vielleicht sogar wieder für Lena Hohlfeld im Team. Leichtes Bangen gibt es noch um Inka Grings (Oberschenkel).

Bajramaj war am gestrigen Samstag beim Match der 2. Basketball-Bundesliga ("Pro A") zwischen den Düsseldorf Magics und dem BBC Bayreuth zu Gast. In der Halbzeitpause zeigte die Stürmerin ihre Wurfkunst. Die Versteigerung des WM-Erfolgs-Schuhs von Laudehr bei Ebay wird gut angenommen, der Betrag überschritt die 1300 Euro. Die Auktion zu Gunsten des Vereins "Rio-Kinderdorf" läuft noch bis zum kommenden Dienstag, 16. Oktober, 15.45 Uhr. Das Stadionmagazin "Löwen-Echo" erscheint heute in verdoppelter Anzahl, neue Autogrammkarten gibt es, dazu auch Mannschaftsposter und Fan-Tassen mit Bildern. Außerdem auch das neue WM-T-Shirts"Annike & Sonja & Simon & Lira."

Tipps von Oberbürgermeister Adolf Sauerland dürfte sich Obliers nicht geholt haben, als sich seine Weltmeisterinnen am Freitag ins Goldene Buch der Stadt Duisburg eintrugen: Genauer gesagt, es waren nur drei aus dem Quartett - Fuss, Krahn, Laudehr - weil Bajramaj den gleichen Akt in Mönchengladbach durchzog. Vor dem heutigen Match erfolgt die nächste Ehrung durch den FCR und den FVN.

Autor: og

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren