BL W 10

Lehrstunde für Herne

RS
08. April 2018, 19:36 Uhr

Die TuS Harpen zog Fortuna Herne das Fell über die Ohren: 0:5 lautete das bittere Resultat aus Sicht des Gastes.

Im Hinspiel hatten beide Mannschaften ein spannendes Duell geboten, das letztendlich mit 2:2 geendet hatte.

Im Vergleich zum letzten Spiel startete Harpen mit drei Änderungen. Diesmal begannen Kleina, Kaczorowski und Jankowski für Döhmen, Kirchhoff und Harkort. Auch Herne baute die Anfangsaufstellung auf zwei Positionen um. So spielten Tewes und Balep Heteke anstatt Bedersdorfer und Büch.

Kuntz Charly Balep Heteke musste nach nur 18 Minuten vom Platz, für ihn spielte Daniel Kassen weiter. 45 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die TuS Harpen schlägt – bejubelten in der 30. Minute den Treffer von Marco Jankowski zum 1:0. Florian Kovatsch versenkte die Kugel zum 2:0 für den Gastgeber (31.) Der Unparteiische beendete die erste Halbzeit, ohne dass weitere Tore fielen. Selbstbewusst kam Harpen aus der Pause. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit schoss Thomas Jasinski das Tor zum 3:0 (48.). Niklas Bracht baute den Vorsprung der TuS Harpen in der 63. Minute aus. Niklas Döhmen besorgte in der Schlussphase schließlich den fünften Treffer für Harpen (88.). Letztlich feierte die Harpener gegen die Fortuna nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Die drei Punkte bringen für die TuS Harpen keinerlei Veränderung hinsichtlich der Tabellenposition.

Mit 80 Toren fing sich Fortuna Herne die meisten Gegentore in der Bezirksliga Westfalen 10. Die Herner bleibt die defensivschwächste Mannschaft der Bezirksliga Westfalen 10. Die Abwehrprobleme von Herne bleiben akut, sodass die Fortuna weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. Die Not von Fortuna Herne wird immer größer. Gegen Harpen verlor Herne bereits das dritte Ligaspiel am Stück. Nächster Prüfstein für die TuS Harpen ist auf gegnerischer Anlage Hedefspor Hattingen (Sonntag, 15:00 Uhr). Tags zuvor misst sich die Fortuna mit dem BV Herne-Süd.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren