Der SV Hönnepel-Niedermörmter empfängt die Sportfreunde Baumberg.

OL NR

Gegen Hö.-Nie. - Die Zahlen sprechen für Baumberg

RS
02. Mai 2017, 16:42 Uhr

Der SV Hönnepel-Niedermörmter empfängt die Sportfreunde Baumberg.

Hönnepel erntete am letzten Spieltag nichts und ging mit 2:5 als Verlierer im Duell mit dem VfB Homberg hervor. In der Liga musste sich Baumberg jüngst mit einer Punkteteilung zufriedengeben. Gegen den KFC Uerdingen holte die Elf ein 2:2. Nach einem 3:3-Remis im Hinspiel streben beide Teams im Rückspiel nach der vollen Punkteausbeute.

Zuletzt gewann der SV Hö-Nie etwas an Boden. Zwei Siege und ein Unentschieden schaffte der Gastgeber in den letzten fünf Spielen. Um das letzte Drittel der Tabelle zu verlassen, muss der SV Hönnepel-Niedermörmter diesen Trend fortsetzen. Ein kleiner Hoffnungsschimmer für Hönnepel: Von den insgesamt 26 Punkten wurden immerhin 17 Punkte auf heimischem Boden geholt. Der aktuelle Ertrag des SV Hö-Nie zusammengefasst: fünfmal die Maximalausbeute, elf Unentschieden und 13 Niederlagen. Insbesondere an vorderster Front kommt der SV Hönnepel-Niedermörmter nicht zur Entfaltung, sodass nur 40 erzielte Treffer auf das Konto von Hönnepel gehen.

Auf des Gegners Platz hat die Sportfreunde Baumberg noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst zwölf Zählern unterstreicht. Zu den zehn Siegen und sechs Unentschieden gesellen sich beim Gast 13 Pleiten. Kurz vor Ende der Spielzeit nimmt der Aufsteiger eine Position im unteren Tabellenmittelfeld ein. Die Stärke von Baumberg liegt in der Offensive – mit insgesamt 65 Treffern.

Der SV Hö-Nie muss sich ohne Zweifel um seine Abwehr kümmern. Im Schnitt kassiert das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Der SV Hönnepel-Niedermörmter steht vor einer schweren Aufgabe, schließlich lief die bisherige Saison der Sportfreunde Baumberg bedeutend besser als die von Hönnepel.

Autor: RS

Kommentieren