Am Sonntag trennten sich Rot-Weiss Mülheim und der VfB Lohberg unentschieden mit 1:1.

BL NR 6

Krise hält an: RW Mülheim seit 7 Spielen sieglos

RS
01. Mai 2017, 16:03 Uhr

Am Sonntag trennten sich Rot-Weiss Mülheim und der VfB Lohberg unentschieden mit 1:1.

Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Das Endergebnis bestätigte schließlich diese Einschätzung. Das Hinspiel bei Lohberg hatte Mülheim schlussendlich mit 4:2 gewonnen.

Rot-Weiss Mülheim startete mit zwei Veränderungen in die Partie: Hirtz und Pusch für Vietz und Kathmann. Auch der VfB stellte um und begann mit Englert und Viltusnik für Özer und Bruß. 50 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Mülheim schlägt – bejubelten in der 25. Minute den Treffer von Pierre Hirtz zum 1:0. Über weitere Tore konnten sich die Zuschauer bis zur Pause nicht mehr freuen. Daher ging es mit unverändertem Ergebnis in die Kabinen. Beim VfB Lohberg kam zu Beginn der zweiten Hälfte Julien Kurz für Sebastian Englert in die Partie. Die Halbzeitansprache des Trainers hatte offenbar Wirkung gezeigt. Schon in der 50. Minute gelang Orkan Güclü der Ausgleichstreffer für den Gast. Am Ende stand ein Teilerfolg für beide Mannschaften. Rot-Weiss Mülheim und Lohberg spielten unentschieden.

Mülheim musste ohne einen einzigen Dreier in den letzten sieben Spielen eine Talfahrt im Tableau hinnehmen. Trotz eines gewonnenen Punktes fällt der Gastgeber in der Tabelle auf Platz neun.

Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte der VfB deutlich. Insgesamt nur acht Zähler weist die Lohberger in diesem Ranking auf. Lohberg bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz 14. Nächster Prüfstein für Rot-Weiss Mülheim ist die SpVgg Steele. Der VfB misst sich am selben Tag mit dem Mülheimer SV 07.

Autor: RS

Kommentieren