Am ungewöhnlichen Montag gastiert Rot-Weiss Essen bei der U21 des 1. FC Köln im Franz-Kremer-Stadion. Mit dabei ist auch wieder Kevin Grund.

RWE

Grund feiert Comeback in Köln

24. April 2017, 18:50 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Am ungewöhnlichen Montag gastiert Rot-Weiss Essen bei der U21 des 1. FC Köln im Franz-Kremer-Stadion. Mit dabei ist auch wieder Kevin Grund.

Der linke Flügelspieler kehrt in die Startformation auf die linke Seite zurück, hinter ihm wird Tolga Cokkosan, der beim Heimspiel gegen die Schalker Zweite noch im zentralen Mittelfeld aufgelaufen ist, verteidigen. Des Weiteren kehrt auch Dennis Malura nach seiner Knieverletzung in die Startelf zurück, der angeschlagene Timo Becker sitzt auf der Bank.

Auf den restlichen Positionen gibt es derweil keine Überraschungen. Robin Heller hütet weiterhin das rot-weisse Tor, zwischen den beiden schon erwähnten Außenverteidigern Malura und Cokkosan bilden Gino Windmüller und Philipp Zeiger die Innenverteidigung. Im Dreiermittelfeld kehrt Benjamin Baier auf seine halbrechte Position zurück, halblinks beginnt Timo Brauer, Nico Lucas wie gewohnt auf der Sechs.

In der offensiven Dreierreihe beginnt Kamil Bednarski wie erwartet im Sturmzentrum, seine Position nimmt Comebacker Grund ein. Auf der rechten Seite startet Roussel Ngankam.

Die Aufstellung RWE in der Übersicht:
Heller - Malura, Zeiger, Windmüller, Cokkosan - Baier, Lucas, Brauer - Ngankam, Bednarski, Grund.
Bank: Heimann, Meier, Rabihic, Weber, Huckle, Obst, Becker.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren