Bundesligist Bayer Leverkusen muss mehrere Wochen lang ohne Carsten Ramelow auskommen. Der Kapitän der Werkself wurde am Mittwoch im Klinikum Köln-Merheim ein Stück vom Außenmeniskus entfernt, er wird erst nach der Länderspielpause im Oktober zurückerwartet.

Carsten Ramelow für mehrere Wochen verletzt

"Das war die dritte Operation in diesem Jahr"

bbi1
12. September 2007, 17:53 Uhr

Bundesligist Bayer Leverkusen muss mehrere Wochen lang ohne Carsten Ramelow auskommen. Der Kapitän der Werkself wurde am Mittwoch im Klinikum Köln-Merheim ein Stück vom Außenmeniskus entfernt, er wird erst nach der Länderspielpause im Oktober zurückerwartet.

"Das war die dritte Operation in diesem Jahr. Irgendwas hat im Knie geklemmt, am Montag wurde es richtig heftig. Da wusste ich: Es muss noch etwas raus", sagte Ramelow dem Express.

Autor: bbi1

Kommentieren