Das Ergebnis des Spiels zwischen der SF Königshardt und der Spvgg.

LL NR 2

Sterkrade-Nord trumpft bei Königshardt auf

RS
09. April 2017, 18:51 Uhr

Das Ergebnis des Spiels zwischen der SF Königshardt und der Spvgg.

Sterkrade-Nord lautete 0:3. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Sterkrade-Nord wurde der Favoritenrolle gerecht. Im Hinspiel hatte der Gast einen Erfolg geholt und einen 4:1-Sieg zustande gebracht.

Königshardt nahm in der Startelf drei Veränderungen vor und begann die Partie mit Zander, Kowalski und Rosenau statt Matuszzak, Wegener und Hoppe. Auch Sterkrade tauschte auf zwei Positionen. Dort standen Akkaya und Konarski für Krath und Ufer in der Startformation.

Die Spvgg. Sterkrade-Nord ging durch Hilal Ali Khan in der 26. Minute in Führung. Zur Pause wusste die Nordler eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. In der 66. Minute stellte die SFK personell um: Per Doppelwechsel kamen Jannik Hoppe und Tobias Biegierz auf den Platz und ersetzten Julian Rosenau und Denis Karic. Ali Khan schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (80.). Der Treffer von Marcel Vogel wenige Minuten vor dem Abpfiff brachte den Endstand herbei (86.). Die 0:3-Heimniederlage der SF Königshardt war Realität, als Schiedsrichter Fabian Spitzer die Partie letztendlich abpfiff.

In den letzten fünf Partien ließ der Gastgeber zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich vier. Insbesondere an vorderster Front liegt bei Königshardt das Problem. Erst 27 Treffer markierte die Königshardter – kein Team der Landesliga Niederrhein 2 ist schlechter.

Nach fünf sieglosen Spielen ist Sterkrade-Nord wieder in die Erfolgsspur eingebogen. Mit drei Punkten im Gepäck schiebt sich Sterkrader in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den sechsten Tabellenplatz. Kommende Woche tritt die SFK beim VfB Speldorf an (Donnerstag, 19:30 Uhr), bereits einen Tag vorher genießt Sterkrade Heimrecht gegen den Duisburger SV 1900.

Autor: RS

Kommentieren