Mit 1:3 verlor der FC Overberge am vergangenen Sonntag zu Hause gegen den Werner SC.

BL W 8

Doppelschlag von Durkalic trifft Overberge hart

RS
09. April 2017, 18:54 Uhr

Mit 1:3 verlor der FC Overberge am vergangenen Sonntag zu Hause gegen den Werner SC.

Werne erledigte seine Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier. Das Hinspiel hatte der Gast für sich entschieden und einen 5:1-Sieg gefeiert.

Die 150 Zuschauer hatten sich kaum hingesetzt, da fiel auch schon der erste Treffer: Jannik Prinz brachte den Tabellenprimus bereits in der sechsten Minute in Front. Nennenswerte Szenen blieben bis zum Seitenwechsel aus, sodass das Zwischenergebnis auch zu Beginn des zweiten Durchgangs Bestand hatte. Am Zählerstand hatte sich nichts verändert, als Volkan Gül das Spielfeld in der 67. Minute für Elyesa Dumanli verließ. In der 78. Minute brachte Jörg Plattfaut den Ball im Netz des Werner SC unter. Daniel Durkalic, der von der Bank für Prinz kam, sollte für neue Impulse bei Werne sorgen (79.). Mit einem schnellen Doppelpack (86./90.) zum 3:1 schockte Durkalic Overberge. Als Schiedsrichter Markus Lauf (Recklinghausen) die Begegnung beim Stand von 3:1 letztlich abpfiff, hatte der Werner SC die drei Zähler unter Dach und Fach.

Der FC Overberge ließ im Tableau zuletzt Federn, nachdem man in den vergangenen fünf Spielen keinen Sieg eingefahren hatte. Durch diese Niederlage fällt der Gastgeber in der Tabelle auf Platz zehn. Overberge musste schon 58 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore.

Der Fünf-Spiele-Trend kommt bei Werne etwas bescheiden daher. Lediglich sechs Punkte ergatterte der Werner SC. Der Werner SC ist nach dem Erfolg weiter Tabellenführer. Bei Werne greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal 28 Gegentoren stellt der Werner SC die beste Defensive der Bezirksliga Westfalen 8. Werne trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf die TuS Hannibal.

Autor: RS

Kommentieren