Am Sonntag geht es für Westfalia Huckarde zu einem Gegner, dem zuletzt vieles gelang: Seit fünf Partien ist Blau Gelb Schwerin nun ohne Niederlage.

BL W 9

Blau-Gelb Schwerin mit breiter Brust

RS
07. April 2017, 12:28 Uhr

Am Sonntag geht es für Westfalia Huckarde zu einem Gegner, dem zuletzt vieles gelang: Seit fünf Partien ist Blau Gelb Schwerin nun ohne Niederlage.

Schwerin muss sich nach dem souveränen Sieg im letzten Spiel nicht verstecken. Huckarde dagegen kam zuletzt gegen die SuS Waltrop zu einem 1:1-Unentschieden. Im Hinspiel konnte kein Sieger ermittelt werden. Die Mannschaften trennten sich remis mit 2:2.

Blau Gelb Schwerin tritt mit einer positiven Bilanz von 13 Punkten aus den letzten fünf Spielen an. Die Bilanz des Gastgebers nach 21 Begegnungen setzt sich aus zwölf Erfolgen, vier Remis und fünf Pleiten zusammen. Schwerin hat 40 Zähler auf dem Konto und steht auf Rang vier. Offensiv kann Blau Gelb Schwerin in der Bezirksliga Westfalen 9 kaum jemand das Wasser reichen, was die 57 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren.

In den jüngsten fünf Auftritten brachte Westfalia nur einen Sieg zustande. Der Gast holte bisher nur elf Zähler auf fremdem Geläuf. Nachdem die Huckarder die Hinserie auf Platz zwölf abgeschlossen hatte, legte man im Verlauf eine Schippe drauf. In der Rückrundentabelle belegt Westfalia Huckarde aktuell den siebten Rang. Der aktuelle Ertrag von Huckarde zusammengefasst: sechsmal die Maximalausbeute, sechs Unentschieden und neun Niederlagen. Westfalia findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zehn.

Insbesondere den Angriff von Schwerin gilt es für Westfalia Huckarde in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt Blau Gelb Schwerin den Ball mehr als zweimal pro Partie im Netz zappeln. Gemäß Tabellensituation und aktueller Form hat Schwerin die Favoritenrolle inne. Herschenken wird Huckarde die Begegnung aber sicher auch nicht.

Autor: RS

Kommentieren