Mit 2:4 verlor der FSV Duisburg am vergangenen Sonntag zu Hause gegen den VfL Rhede.

LL NR 2

Junker sichert Rhede Auswärtserfolg beim FSV Duisburg

RS
20. März 2017, 07:51 Uhr

Mit 2:4 verlor der FSV Duisburg am vergangenen Sonntag zu Hause gegen den VfL Rhede.

Ausgangslage? Vorab klar zugunsten von Rhede. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt. Im Hinspiel hatte der Gast die Oberhand behalten und einen 5:1-Erfolg davongetragen.

Der VfL nahm zwei Änderungen vor. Es spielten Schüring und Lechtenberg statt Oenning und Volmering in der Startaufstellung. Meikel Junker brachte den FSV Duisburg per Doppelschlag ins Hintertreffen. Der Akteur war gleich zweimal erfolgreich zur Stelle (21./42.). Kurz vor dem Seitenwechsel legte Simon Lechtenberg das 3:0 nach (45.). Die beiden Mannschaften verabschiedeten sich schließlich mit der deutlichen Führung für den VfL Rhede in die Pause. Bei Duisburg kam zu Beginn der zweiten Hälfte Ali Basaran für Ibrahim Bulut in die Partie. Der FSV verkürzte den Rückstand in der 66. Minute durch einen Elfmeter von Ibrahim Bayraktar auf 1:3. Mit dem 4:1 für Rhede von Martin Schüring hatte das Spiel seinen Sieger in der 72. Minute eigentlich schon gefunden. Der Treffer von Bora Karadag wenige Minuten vor dem Abpfiff brachte den Endstand herbei (90.). Schließlich nahm der VfL beim FSV Duisburg einen Auswärtssieg mit.

In den letzten fünf Partien ließ Duisburg zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich vier. Der FSV sammelt weiterhin fleißig Niederlagen, von denen man mittlerweile zwölf zusammen hat. Ansonsten stehen noch acht Siege und zwei Unentschieden in der Bilanz. Trotz der Niederlage behält der FSV Duisburg den zehnten Tabellenplatz.

Mit dem souveränen Sieg gegen Duisburg festigt der VfL Rhede die dritte Tabellenposition. Die Angriffsreihe von Rhede lehrt ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 52 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Als Nächstes steht für den FSV eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:15 Uhr) geht es gegen Arminia Klosterhardt. Der VfL empfängt – ebenfalls am Sonntag – ESC Rellinghausen.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren