Die Spvgg. Sterkrade-Nord und die SF Niederwenigern trennten sich mit einem 0:0-Unentschieden.

LL NR 2

Keine Tore für Sterkrade-Nord und Niederwenigern

RS
19. März 2017, 20:26 Uhr

Die Spvgg. Sterkrade-Nord und die SF Niederwenigern trennten sich mit einem 0:0-Unentschieden.

Wer vor dem Anpfiff ein Match auf Augenhöhe erwartet hatte, fühlte sich durch den Ausgang der Partie bestätigt. Niederwenigern war im Hinspiel gegen Sterkrade-Nord zu einem knappen 3:2-Sieg gekommen.

Sterkrade-Nord ging diese Partie mit drei Veränderungen in der Startelf an. So standen heute Ergin, Mattern und Müller für Klingbeil, Berg und Müller auf dem Feld. Treffer bekamen die Zuschauer in Durchgang eins nicht zu sehen. Torlos ging es in die Halbzeit. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Stefan Jagalski von Sterkrade den Platz. Für ihn spielte Tom Mattern weiter (55.). Letzten Endes wurden die Zuschauer für ihr Kommen – zumindest in Form von Toren – nicht belohnt. Auch für Durchgang zwei gab es keine Treffer zu vermelden, womit es bei der Nullnummer blieb.

Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar bei der Spvgg. Sterkrade-Nord. Von 15 möglichen Zählern holte man nur vier. Der Gastgeber bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz sechs.

In den letzten fünf Spielen war für Niederwenigern noch Luft nach oben. Sieben von 15 möglichen Zählern sammelte die SF Niederwenigern ein. Als Nächstes steht für Sterkrade-Nord eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen den VfL Repelen. Niederwenigern empfängt parallel den VfB Speldorf.

Autor: RS

Kommentieren