25 Spielminuten reichten in Stuttgart, um den VfL-Anhang noch einmal zu verdeutlichen, welch kampfstarken Abwehrspieler der VfL mit dem 31-jährigen Routinier Tim Hoogland in seinen Reihen hat.

VfL Bochum

Tim Hoogland humpelt in die Herzen der Fans

16. März 2017, 09:19 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

25 Spielminuten reichten in Stuttgart, um den VfL-Anhang noch einmal zu verdeutlichen, welch kampfstarken Abwehrspieler der VfL mit dem 31-jährigen Routinier Tim Hoogland in seinen Reihen hat.

Denn obwohl er sich Mitte der zweiten Halbzeit eine Verstauchung des rechten Sprunggelenks zuzog, humpelte er fortan durch die Mercedes Benz-Arena, getreu dem Fernsehklassiker aus den 60er Jahren „So weit die Füße tragen“. Der Bochumer Innenverteidiger hatte dabei noch Glück im Unglück, denn sowohl die Röntgenaufnahmen am Samstag, als auch die MRT-Untersuchung am Montag, beides im Dortmunder Knappschaftskrankenhaus, zeigten, dass weder der Knöchel, noch die Bänder in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Stand Mittwoch, als die angeschlagenen VfL-Profis am eigentlich trainingsfreien Tag zur Behandlung im Kabinentrakt erschienen: Geht der Heilungsverlauf bis Sonntag so weiter, dann wird Hoogland am Sonntag gegen Aue wieder einsatzbereit sein.

Schon jetzt scheint es festzustehen (RS berichtete), dass die Bochumer Verantwortlichen auch über das Vertragsende am 30. Juni 2017 hinaus, mit dem Routinier planen. Und so dürfte eine Vertragsverlängerung in naher Zukunft die einzig logische Konsequenz sein

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren