Der Wuppertaler SV hat nach Andreas Ivan (Rot-Weiss Essen) und Jan Holldack (FC Brentford) die dritte Verpflichtung in der aktuellen Winter-Transferperiode getätigt.

Wuppertaler SV

Erstliga-Stürmer unterschreibt

Krystian Wozniak
31. Januar 2017, 18:17 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Der Wuppertaler SV hat nach Andreas Ivan (Rot-Weiss Essen) und Jan Holldack (FC Brentford) die dritte Verpflichtung in der aktuellen Winter-Transferperiode getätigt.

Der Name des neuen Angreifers ist: Yordi Teijsse. Der 24-jährige Stürmer steht aktuell noch bis zum 31. Mai 2018 beim schottischen Erstligisten FC Dundee unter Vertrag und wird bis zum Saisonende an den WSV ausgeliehen. In der Hinrunde absolvierte der gebürtige Holländer elf Spiele für Dundee, legte vier Tore auf und schoss einen Treffer im Ligapokal. "Er hat bei uns in den zwei Testspielen gegen den Lüner SV und Saarbrücken einen guten Eindruck hinterlassen. Im Training war das auch in Ordnung. Wir freuen uns, dass das geklappt hat", erklärt WSV-Trainer Stefan Vollmerhausen gegenüber RevierSport.

Sportdirektor Manuel Bölstler erklärt: "Wir haben einen robusten Stoßstürmer gesucht und jetzt auch gefunden. Nach einer langen Suchphase folgte dann eine lange Verhandlungsphase mit dem Dundee FC, die wir jetzt kurz vor Ende des Transferfensters erfolgreich abschließen konnten. Wir bekommen damit einen Spieler aus einer 1. Liga mit Spielpraxis - das ist für einen Viertligisten nicht alltäglich."

Am Dienstagnachmittag wirkte Teijsse auch im Testspiel gegen den 1. FC Saarbrücken mit. Er wurde in der Schluss-Viertelstunde eingewechselt. Gegen den Tabellenvierten der Regionalliga Südwest traf Enzo Wirtz (2., 61.) per Doppelpack. Das Spiel fand in der Sportschule Duisburg-Wedau statt. "Das war ein richtig guter Härtetest auf einem hohen Regionalliga-Niveau", bilanzierte Vollmerhausen. Ein Sonderlob gab es für Wirtz: "Enzo ist richtig gut drauf und so etwas wie der Gewinner der Wintervorbereitung."

Der WSV bestreitet am Sonntag (5. Februar) gegen den Oberligisten SSVg Velbert die Generalprobe vor dem Ligauaftakt. Wo ab 14.30 Uhr gespielt wird, steht allerdings noch nicht fest. Am Freitag, 10. Februar, steht dann das Nachholspiel gegen Fortuna Düsseldorf II auf dem Programm.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren