André Pawlak ist seit diesem Sommer Trainer des Oberligisten KFC Uerdingen. Einen besseren Einstand bei den Krefeldern hätte der 45-Jährige sich kaum malen können.

KFC

Für Pawlak ist Stillstand Rückschritt

27. Dezember 2016, 11:07 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

André Pawlak ist seit diesem Sommer Trainer des Oberligisten KFC Uerdingen. Einen besseren Einstand bei den Krefeldern hätte der 45-Jährige sich kaum malen können.

André Pawlak, wie fällt Ihr Fazit der abgelaufenen Hinrunde aus?
Wir haben sicherlich fast das Optimum aus dem ersten halben Jahr herausgeholt. Da fällt es mir wirklich schwer, irgendetwas zu benennen, was nicht gut war, obwohl wir lange Zeit mit einer enormen Verletzungsmisere zu kämpfen hatten. Wir haben uns seit meinem Amtsantritt schnell gefunden und ich spüre einfach, dass die Jungs Lust aufeinander haben. Jeder gibt im Training alles und es macht enorm Spaß, die Mannschaft bei ihren täglichen Fortschritten zu begleiten.

Das ist weiterhin unser großes Ziel: Der Aufstieg
André Pawlak (KFC Uerdingen)

Wird es im Winter personelle Veränderungen geben?
Warum sollte es Veränderungen geben? Unsere Mannschaft hat eine enorme Qualität und ist nahezu auf jeder Position doppelt besetzt. Und irgendeinen meiner Jungs wegschicken, werde ich sicherlich nicht. Falls ein unzufriedener Akteur auf mich zukommen sollte, bin ich natürlich gesprächsbereit, aber momentan bin ich mit dem Kader total zufrieden. Dennoch werden wir die Augen natürlich nicht verschließen und haben auch schon Spieler für den kommenden Sommer im Auge. Allerdings müssen wir da zweigleisig planen - sowohl für die Oberliga als auch für die Regionalliga.

Was erhoffen Sie sich von der Rückrunde?
Wir wollen uns kontinuierlich weiter entwickeln. Stillstand ist für mich Rückschritt. Wir müssen uns so einspielen, dass wir in der Regionalliga sofort Fuß fassen könnten. Denn dies ist natürlich weiterhin unser großes Ziel: Der Aufstieg.

Wann beginnt die Vorbereitung? Gibt es eventuell sogar ein Trainingslager?
Trainingsbeginn ist am 17. Januar. Ob wir ins Trainingslager fahren steht noch nicht fix fest. Da beobachten wir die Wetterlage - bei gutem Wetter bleiben wir zu Hause, bei schlechtem haben wir aber sicherlich die Möglichkeit die Planungen kurzfristig zu ändern.

Autor:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren