Der ASC Dortmund musste in der Oberliga Westfalen nach dem 7:1-Kantersieg gegen Rheine am Wochenende wieder eine bittere Niederlage hinnehmen.

ASC Dortmund

"Fühlen uns wohl gegen Topteams"

Marc Arnold
07. Dezember 2016, 13:20 Uhr
Foto: Tim Müller

Foto: Tim Müller

Der ASC Dortmund musste in der Oberliga Westfalen nach dem 7:1-Kantersieg gegen Rheine am Wochenende wieder eine bittere Niederlage hinnehmen.

Mit 1:2 unterlagen die Dortmunder gegen Ennepetal. Laut ASC-Coach Adrian Alipour eine vermeidbare Niederlage: "Die erste Hälfte war nicht so berauschend, wir sind nicht so gut in die Partie gekommen wie in der Vorwoche und hatten viele Fehlpässe. In der zweiten Halbzeit haben wir dann - wie gegen Rheine - wirklich stark gespielt, lassen aber zu viele Großchancen aus. Dann passen wir einmal nicht auf und kassieren den Ausgleich, danach gehen wir durch einen dummen Elfmeter in Rückstand. Die Niederlage - und wie sie zu Stande gekommen ist - war schon bitter und ärgerlich."

Nun geht es für die Alipour-Elf zum Abschluss der Hinrunde gegen ein absolutes Topteam der Liga. Auf dem Papier eine klare Angelegenheit für den Tabellenzweiten Marl-Hüls, laut Alipour wird es eine solche auf dem Platz jedoch nicht: "Lippstadt, Hamm und Erndtebrück können da glaube ich ein Liedchen von singen. Die Spiele haben gezeigt, wir fühlen uns wohl gegen Topteams. Favorit waren wir in dieser Saison ja bisher noch nicht, aber es ist definitiv angenehmer für uns zu reagieren anstatt zu agieren."

Alipour erwartet eine ansehnliche Partie, mit offensiven Marl-Hülsern: "Der Herr Schrank muss seine Mannschaft sicherlich nicht sonderlich motivieren, die stehen weit oben und wollen ihre Position verteidigen. Marl-Hüls schwimmt aktuell auf einer Euphoriewelle. Wenn sie so weiter machen, geht es für sie auch relativ schnell in Richtung Regionalliga, da bin ich mir sicher. Allerdings haben auch wir unsere Situation mittlerweile voll angenommen und im Abstiegskampf ist bekanntlich jeder Punkt wichtig. Deshalb wollen wir ganz klar auch in der Partie gegen Marl-Hüls was zählbares mitnehmen."

Autor: Marc Arnold

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren