Arminia Bielefelds Matthias Langkamp hat beim Bundesligaspiel in Duisburg (0:3) am Samstag vermutlich eine Gehirnerschütterung erlitten. Der Abwehrchef trug durch ein Kopfballduell eine Platzwunde am Kopf davon und klagte zudem über Schwindelgefühle. Nach seiner Auswechslung in der 59. Minute gegen Petr Gabriel wurde er schon vor der Mannschaft zurück nach Bielefeld gefahren, um sich dort einer Röntgenuntersuchung zu unterziehen.

Langkamp erleidet vermutlich Gehirnerschütterung

"Wir haben jetzt 14 Tage Zeit bis zum nächsten Spiel"

jbo1
01. September 2007, 20:27 Uhr

Arminia Bielefelds Matthias Langkamp hat beim Bundesligaspiel in Duisburg (0:3) am Samstag vermutlich eine Gehirnerschütterung erlitten. Der Abwehrchef trug durch ein Kopfballduell eine Platzwunde am Kopf davon und klagte zudem über Schwindelgefühle. Nach seiner Auswechslung in der 59. Minute gegen Petr Gabriel wurde er schon vor der Mannschaft zurück nach Bielefeld gefahren, um sich dort einer Röntgenuntersuchung zu unterziehen.

"Wir haben jetzt 14 Tage Zeit bis zum nächsten Spiel. Ich hoffe, dass wir ihn bis dahin wieder hinbekommen", sagte Arminia-Trainer Ernst Middendorp.

Autor: jbo1

Kommentieren